Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
507.248
Registrierte
Nutzer

Diebstahl in der Firma.....

31.12.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Diebstahl Polizei
 Von 
florida100
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Diebstahl in der Firma.....

Hallo!

Folgendes: Habe vor fast 5 Jahren eine Strafe für einen Diebstahl von Videoschnittkarte bekommen, Wert damals €1.400.-, habe Ware aber dann bezahlt und ebenso die Strafe in der Höhe von € 2.300.-
In diesem Jahr ist mir dann etwas äusserst Dummes passiert. Durch eine Verwechslung habe ich in meiner Firma (als Mitarbeiter)
ein teures Gerät (Neuwert: € 5.000.-) in einer Transport-Tasche verpackt mitgenommen. Ein identes Gerät hatte ich damals aber auch in Privatbesitz. Das Gerät aus der Firma hatte ich eigentlich für Firmenzwecke, d.h. für die Ausführung meiner Tätigkeit genommen, nur leider wusste davon mein Chef nichts!!
Da ich im europ. Ausland damit tätig bin und dort wohne, hatte ich in der Zwischenzeit (fast 4 Monate) nichts von der Anzeige der Firma über einen Diebstahl erfahren.
Das üble aber daran ist, dass ich ein zweites gleiches Gerät(defektes) verkaufen wollte (und durfte, ebenfalls Gerät von der Firma), aber leider das Falsche verpackt hatte und somit verkauft hatte. Aus Scham hatte ich dies lange mienem Chef nicht erzählt, jetzt aber, da das Gerät durch Zufall wieder durch die Kripo an die Firma zurückgegeben wurde. (Gerät wurde von meinem Käufer nochmals verkauft und dann vom letzten beschlagnahmt, da dieser eine Reparatur durchführen wollte)
Als ich dies durch Zufall erfuhr, habe ich sofort meinen Chef darüber aufgeklärt und Ihn um Nachsicht gebeten, jedoch kann dieser die Anzeige wegen eines Offizialdeliktes ja nicht mehr zurücknehmen...
In der Zwischenzeit hatte ich Kontakt zu meinem Käufer und da dieser von seinem Käufer geklagt wurde, sein urspr. Entgeld wieder zurücküberwiesen, damit zivilrechtlich nicht hier auf mich etwas zukommt.

Jeoch stellt sich jetzt die Frage, da die Polizei mich noch nicht zu einem Gespräch eingelden hat, eine eventuelle Selbstanzeige zu machen (auch wenn schon sehr spät) oder nichts rühren und abwarten. Zur Anmerkung: das Gerät stammt aus einem Unternehmen in einem anderen Land als ich meinen ordentlichen Wohnsitz habe. Der rechtsanwlt der Firma hat meinem Chef geraten, nichts bei der Polizei zu berichtigen, nur bei der Versicherung, bei der das Gerät auch finanziell abgegolten wurde die Meldung zu hinterlassen, dass das Gerät auch natura wieder aufgefunden wurde.

Also Fakt ist, dass mein Chef davon weiß, zivilrechtlich alles geklärt ist, aber strafrechtlich sieht es jetzt sehr kritisch aus.
Ich habe meine erste Tat vor 5 Jahren sehr bereut und würde niemals etwas derartiges wieder tun, jedoch durch dieses kompl. Fall sieht es jetzt sehr schlecht aus.
Das defekte Gerät ist leider kein Beweis für die Verwechslung.

Bitte um Hilfe, was ich nun tun kann. Der RA meiner Firma meint, dass eventuell das Ganze nicht mehr (im Ausland , mein Wohnort) weiterverfolgt werden würde.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Diebstahl Polizei


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
florida100
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

noch eine Anmerkung: Ich aheb das Gerät unter meinem Namen mit allen Angaben zu meinem konto usw. gemacht, d.h. alles korrekt angegeben. Das würde ja ein Dieb wahrscheinlich nicht machen?
Mein Käufer hat mich auch bei der Polizei angegeben, auch okay, aber das ist schon 2 Monate her. Wie sieht es da zwischen europ. Ländern aus: D zu AT?
Ich möchte alles korrekt machen,bitte um Hilfe und Rat auf meine Fragen!

Gibt es da Chancen, wenn mir mein Chef hilft, ich bin noch bei der Firma, also nicht entlassen, d.h. er mahnte mich zwar, aber der Polizei will er nur mitteilen und nur wenn Sie Ihn dánach befragt, dass er seit geraumer Zeit von mir benachrichtigt wurde, dass ich das gerät genommen habe.

????????

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
florida100
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Bitte um Hilfe!!!
Vielen dank!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen