Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.449
Registrierte
Nutzer

Dringende Hilfe - gefälschte Unterschrift - Alice-Vertrag

17. Februar 2008 Thema abonnieren
 Von 
Cyberflip
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Dringende Hilfe - gefälschte Unterschrift - Alice-Vertrag

Guten Tag,

ich benötige dringend Hilfe und hoffe das ich hier eine Antwort bekomme.

Vor 2. Tagen bekam meine Freundin eine Auftragsbestätigung von Alice-DSL, jedoch hat meine Freundin nie einen Vertrag unterschrieben. Vor 2 Wochen waren jedoch Vertreter von Alice in der Wohngegend, klingelten an jeder Haustüre und wollten DSL-Verträge loswerden. Das Haus in dem meine Freundin wohnt hat 6 Parteien und Ihre Wohnung ist im 2 Stock. Nun muss jemand die Vetreter ins Haus gelassen haben. Da Ihre Eltern im Haus auf der selben Etage wohnen und schon Briefe aus den Briefkästen verschwunden sind holt der Vater meiner Freundin die Briefe aus den Briefkästen und legt diese bei meiner vor der Türe, leider war bei den Briefen die Abrechnung der Telekom dabei. Wie sich rausgestellt hatte waren die Alice-Vertreter auch bei Ihr im Haus und die Telekom-Rechnung war verschwunden.

Nach dem meine Freundin jetzt bei Alice angerufen hat um die Sache zu klären will Alice jedoch bevor sie etwas macht ein Telefonpasswort haben um die Identität zu prüfen. Diese Passwort wird jedoch bei Vetragsabschluss festgelegt. Da meine Freundin nie einen Vetrag abgschlossen hat liegt dieses Passwort euch nicht vor. Somit können wir uns auch nicht den Vertrag zuschicken lassen.

Ich würde mich freuen wenn hier jemand ist der uns Auskunft geben kann was man jetzt machen kann, da der Vertrag laut der Telekom zum 11.03.2008 freigeschaltet werden soll.

Probleme mit dem Gewerbe?

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
raptor2
Status:
Schüler
(326 Beiträge, 116x hilfreich)

Machen Sie 2 Schreiben fertig.

Eines an die Telekom. Weisen Sie darauf hin, dass es zwischen Ihrer Freundin und der Firma Alice zu keinem Vertragsabschluss kam. (EDIT: Ihre Freundin muss natürlich diese Schreiben verfassen)

Senden Sie Alice ein Schreiben indem Sie um die Kopie des Vertrages bitten mit Ihrer Unterschrift. Weisen Sie Alice in diesem Schreiben auch auf Ihre "echte" Unterschrift hin und das der Verdacht nahe liegt, dass der Vertrag der Alice vorliegt, höchstwahrscheinlich von jemanden anderes fingiert wurde.

Weiterhin müsste auf diesem Vertrag ja auch vermerkt sein, welche Person diesen Vertrag "mit Ihnen abgeschlossen hat".

-- Editiert von raptor2 am 17.02.2008 16:28:40

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Cyberflip
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Meine Freundin hat ja mit der Telekom gesprochen und meinten das nur Alice alles Rückgänging machen kann.

Wie kann man rechlich vorgehen!!!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
raptor2
Status:
Schüler
(326 Beiträge, 116x hilfreich)

Rechtlich?

Wenn Sie es schnell wissen wollen: www.frag-einen-anwalt.de

Wenn es noch einen Tag Zeit hat: Morgen sofort zu einem Anwalt gehen.

Aber zweiteres wäre dann schon besser. Schnellen Rat gibts bei der URL.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Cyberflip
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Schonmal vorab vielen Dank für die Hilfe.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 553x hilfreich)

ich für meinen teil würde alice schriftlich darauf hinweisen das ich keinen vertrag mit ihnen abgeschlossen hätte u. um eine kopie des vertrages bitten, damit würde ich bei der polizei anzeige erstatten.
weiterhin würde ich alice zur sofortigen einstellung weiterer "arbeiten" auffordern u. der telekom gegenüber erklären das mit der firma alice kein vertrag besteht u. sie (alice) keinesfalls ermächtigt sind IHRE verträge zu kündigen/ändern.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
raptor2
Status:
Schüler
(326 Beiträge, 116x hilfreich)

Desweiteren besteht die Möglichkeit, der Firma Alice mitzuteilen, da kein rechtsgültiger Vertrag mit die besteht, gegen Sie Strafanzeige wegen Betruges zu stellen. Scheinbar wollen Sie ja Ihren Fehler nicht einsehen. Oder gab es bereits erste Gespräche mit dieser Firma?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.816 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.810 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen