Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Gründungszuschuss trotz Aufhebungsvertrag?

 Von 
JohnDoe123456
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 2x hilfreich)
Gründungszuschuss trotz Aufhebungsvertrag?

Hallo,
mein bisheriger Arbeitgeber ging im Oktober 2009 in die Insolvenz. Ich bin einer von wenigen gewesen, welche sich noch im Projekt befanden und wurde domit nicht vom Arbeitnehmer bzw. Insolvenzverwalter gekündigt.

Da ich mich gerne selbstständig machen möchte, und in diesem Zuge natürlich auch den Gründungszuschuss mitnehmen möchte, stellte sich nun die Frage wie aus dem Vertrag auszuscheiden ist.

Möglichkeit 1 wäre ein Übernahmevertrag in die neue Firma meines Chefs gewesen, wobei sich hierbei die Kündigungsfristen nicht geändert hätten.

Möglichkeit 2 war die Eigenkündigung zum 31.12.09 und eine Neuanstellung in der neuen Firma meines Chefs zum 01.01.10. Dieser kündigt mich dann zum 31.01.10 so das alles passen sollte. Die Frage ist nur ob eine Kündigungsfrist Arbeitnehmerseitig von 2 Wochen rechtsmäßig ist wenn im Vertrag 4 Wochen für den Arbeitgeber geregelt sind.
Und könnte es trotzdem Probleme mit dem Amt geben?

Möglichkeit wäre der Aufhebungsvertrag gewesen, wobei dieser wahrscheinlich eh nur die entschärfte Version der Kündigung ist oder?

Wie ist denn Eure Meinung? Egal ob Möglichkeit 2 oder 3, ich habe diesen Schritt ja aus gutem Gewissen gewählt, um in die neue Firma meines Chefs eintreten zu können. Da kann mir ja eigentlich keiner was vorwerfen oder?

Vielen Dank schonmal im voraus für Eure Unterstützung.

Verstoß melden