Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.320
Registrierte
Nutzer

Heizkosten zu hoch...

 Von 
BerndausB
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizkosten zu hoch...

Hi,
ich bin neu hier :)

und hab ne Frage zu den Heizkosten - Situation:
Ich wohne seit genau 2 Jahren in einem recht neuen Haus (90iger Jahre) mit 6 Mietparteien. Für den letzten Abrechnungszeitraum musste ich ca. 800 Euro allein an Heizkosten nachzahlen, die somit insg. 1500 Euro hoch waren. Ich habe die Abrechnung durch den Mieterbund checken lassen, die haben keine Fehler festgestellt.
Jetzt war gerade der Ableser wieder da - wieder 6800 kW/h Verbrauch - im Jahr davor waren es 7200!!!
Ich heize echt wenig, friere oft und sitze mit Decke auf dem Sofa. Ich habe im vergangenen Jahr die Thermostate auf Nachtstellung (Halbmond) gestellt - im Jahr davor auf 2. Irgendwie ist das alles zu viel.
Die Messung läuft nicht über Verdampfer o.ä. an den Heizkörpern, sondern über einen Energiemesser am Verteiler, der ähnlich einer Fußbodenheizung ist. Das Haus läuft über Gaszentralheizung im Keller. Und jetzt kommts: Die Rohre zu den Heizkörpern laufen unter meinem Fußboden lang - an diesen STellen ist der Fußboden immer warm. Das ist ja manchmal ganz schön, aber ich habe auf diese Wärmeleistung keinen Einfluss, da diese Rohre hinter dem Messgerät sind.
Ein Energieberater vom Mieterbund meinte, dass das Haus für das Bj. einen insg. um ca. 20 % zu hohen Energiegesamtbedarf hat.

Kann ich da was unternehmen? 1500 Euro Heizkosten für eine recht kühle Wohnung sind eindeutig zu viel.

Lieben Dank für jeden Tipp!

BErnd

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Euro Haus Heizkosten Recht


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 454x hilfreich)

Kann ich da was unternehmen?

Andere Wohnung suchen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-1698
Status:
Student
(2977 Beiträge, 706x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BerndausB
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Upps - sorry. Ich habe vergessen, wie groß die Wohnung ist :(

insg. 86 m2, 3 Zimmer Küche Bad
im Erdgeschoss

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4193 Beiträge, 1051x hilfreich)

Das ist in der Tat ziemlich hoch, aber wenn Du das hast checken lassen sehe ich auch nur die Möglichkeit, was Neues zu suchen.

Eine Freundin von mir wohnt in einer noch viel kleineren Wohnung und muss dieses Jahr 2.600,- Euro nachzahlen! Sie hat nur 1 Heizkörper im Wohnzimmer auf, und dann auch nicht mal komplett aufgedreht, im Schlafzimmer immer aus, und der im Bad funzt eh nicht... Ach so, und sie sagte noch, dass kein Heizkörper, wenn er auf 5 gestellt wird, wirklich heiss/warm wird... Sie ist in den Wechseljahren, also macht es ihr nichts aus, wenn es kühler in der Wohnung ist, aber die Rechnung ist schon der Hammer. Sie sucht sich nun auch was anderes.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
BerndausB
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke erstmal!

Ich wohne sonst sehr gern in dieser Wohnung... :(

Grüßchen aus B

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen