Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Körperverletzung...bitte um hilfe

3.1.2010 Thema abonnieren Zum Thema: Frage Situation
 Von 
sorry327
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Körperverletzung...bitte um hilfe

Hallo lieber Leser,

ich bin auf die Seite zugestoßen in der Hoffnung auf Hilfe in meiner Situation.
Silvester Nacht...Es passiert ein Vorfall unter meinen Freunden der mich emotional sehr mit nimmt. Ich befinde mich alleine auf einem Weg und sehe Jugendliche im Alter von 16-18.
Ich persönlich bin 17 und verhalte mich normal und wünsche ein schönes neues Jahr bis der einzige Junge unter diesen Jugendlichen mir den Eindruck macht mich vor seinen Freundinen als Trottel darzustellen. Ich handele falsch und gebe ihm eine Ohrfeige die evtl zubrüchen (laut telefonat mit dem vater) führt...er rennt weg und ich renn ihm noch eine weile hinterher und frage ihn immer wieder: "Was hast du gesagt?" bis eine Freundin mich aufhaltet.
Ein Tag später bereue ich meine Tat obwohl ich an dem Abend nichts bereut habe, da ich wirklich in einer schlimmen Situation (emotional) war, weil ich im stich gelassen wurde.
Am nächsten tag ruft mich mein arbeitskolleg an und erläutert mir wer diese person war, nämlich sein bruder und ich empfinde nicht nur reue sondern auch scham. Er behauptet polizeiliche Wege wurden eingeschaltet und morgen also am 4.01.09 sei ein Gespräch mit der Polizei und einer Jugendbeaufsichtigten oder irgendwie sowas und er warte weiterhin auf das ärtzliche untersuchungsbescheid.


Meine Frage an euch:
- Was sind meine Konsequenzen?
- Muss ich zahlen oder härtere Strafen?

ich habe ein sehr unruhiges gewissen und kaum normal denken bitte hilfe



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frage Situation


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24598 Beiträge, 13621x hilfreich)

Hi,

ja, die Zukunft können wir Dir auch nicht vorhersagen. Sicher ist:
1. Es gibt ein Verfahren wegen Körperverletzung. Dafür kannst Du uns mal Deine Vorstrafen verraten, dann kann man mal eine Prognose machen.
2. Die Krankenkasse wird Schadenersatz von Dir fordern.
Evtl. verklagt Dich Dein Opfer auch noch auf Schmerzensgeld.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sorry327
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hey mümmel,
ich habe keine vorstrafen und was für einen schadensersatz müsste ich evtl zahlen oder schmerzensgeld wenn wir von einem bruch ausgehen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24598 Beiträge, 13621x hilfreich)

Hi,

keine Vorstrafen - das ist gut. Aber es fehlen die genauen Auswirkungen der Ohrfeige. Wegen einer Ohrfeige passiert nicht viel, aber wenn Dein Opfer z. B. einen Trommelfellriß oder so hat, ist das unerfreulich. Vermutlich geht es mit Sozialstunden ab. Die stehen übrigens nicht im Führungszeugnis.
Was Schadenersatz und Schmerzensgeld angeht, hängt das wiederum von den nicht bekannten Folgen ab - kann man also nicht sagen. Die Krankenkasse stellt exakt das in Rechnung, was an ärztl. Behandlung nötig ist. Dies hier ist aber kein Forum für Arztkosten...

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
sorry327
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Okay danke und sorry für meine unwissenheit

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen