Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.542
Registrierte
Nutzer

Kollege arbeitet nicht und Chef sieht nur zu

 Von 
j.m.o.
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kollege arbeitet nicht und Chef sieht nur zu

Hallo,
ich erzähle hier erst mal die Vorgeschichte, es wird wohl etwas länger werden.
Meine Kollegen und ich machen zur Zeit eine Ausbildung und sind im öffentlichen Dienst beschäftigt. Einer unserer Kollegen, welcher vor zwei Jahren einen Ausbildungsplatz dort abgelehnt hat und nach einem Jahr Ausbildung bei einem anderen Betrieb gekündigt hat, durfte dann bei uns anfangen. In einem anderen Beruf für den er damals zwar eine Zusage hatte, aber er musst nicht nochmal durch das Bewerbungsverfahren. Das ist das erste Problem.
Der Kollege um den es geht hat noch nie wirklich gearbeitet, seit Anfang der Ausbildung schläft er regelmäßig während der Arbeitszeit und auch in der Berufsschule. Außerdem kam er die ersten drei Monate an 80% der Tage zu spät, zwar immer nur wenige Minuten, aber zuspät. Er bekam dann nach drei Monaten eine Ermahnung und am nächsten Tag, da er wieder zuspät kam, eine Abmahnung.
Er hat auch schon öfters Arbeitsmaterial mutwillig zerstört, da er sehr häufig ausrastet. Das und das Schlafen während der Arbeitszeit und in der Schule und das ansonsten nur untätig rumsitzen, haben wir vor 1,5 Monaten unserem Chef gemeldet. Dieser hat es auch an seinen Chef weitergegeben. Es gab bis jetzt nur ein "Du Du Du". Er kam seitdem auch öfters zuspät und das ist auch bekannt und er schläft auch weiterhin, was auch bekannt ist. Es ist aber trotzdem nichts passiert, wir wissen nicht weiter, was kann man noch machen, welche Wege kann man noch gehen?

Meine Kollegen und ich wären sehr dankbar über Vorschläge, gibt es rechtliche Möglichkeiten?
Wenn jemand noch mehr Infos braucht, dann kann ich auch gerne noch ausführlicher werden, aber ich wollte hier nicht direkt einen Roman schreiben.

MfG

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Ausbildung Kollege Schreiben


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(526 Beiträge, 275x hilfreich)

Rechtlich könnt ihr nichts tun. Warum auch? Ja, eucht nervt das vielleicht. Aber es ist ja nicht eure Baustelle, wenn ein Kollege in Ausbildung schlecht arbeitet.

Das ist Sache zwischen AG und ihm.

Vielleicht gibt es ja auch gute Gründe, dass der Auszubildende ein wenig mehr "Narrenfreiheit" genießt als andere. Evtl. ist er ja krank und schläft daher öfter mal ein und der AG weiss von der Erkrankung, gibt ihm aber doch eine Chance.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(63015 Beiträge, 30762x hilfreich)

Zitat (von j.m.o.):
wir wissen nicht weiter, was kann man noch machen, welche Wege kann man noch gehen?

Ihr habt den AG informiert.
Damit habt ihr eure Pflicht getan.

Wenn der AG nichts weiter unternehmen will, ist das seine Sache.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen