Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.542
Registrierte
Nutzer

Nach einvernehmlichen Geschlechtsverkehr der Vergewaltigung bezichtigt.

 Von 
alcondivino
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Nach einvernehmlichen Geschlechtsverkehr der Vergewaltigung bezichtigt.

Guten tag.

Ich bin 19 Jahre alt und habe vor 1 oder 2 Wochen über einen Freund ein Mädchen kennengelern. Dieses Mädchen (17 Jahre) ist die Ex-Freundin von besagten Freund. Sie ist außerdem zur Zeit mit einem anderen Jungen in einer Beziehung.

So nun nachdem wir uns 2 mal zusammen mit meinem Kumpel getroffen haben haben wir uns das erste mal alleine getroffen. Sind Nachdem ich fertig mit Arbeiten war zu ihr und dann ins Fitnessstudio gefahren. Dannach waren wir noch kurz ein Magazin für eine ihrer Freundinnen gekauft und ich habe sie nachhause gefahren und bin dann selber wieder heim damit wir uns fertig machen konnten.

Hab sie später am Abend nochmal abgeholt und wir sind zu der einen Freundin gefahren weil diese meinte sie wolle mich kennenlernen. Sie war aber schon eingeschlafen (es war schon dunkel) und wir sind dann ca 30 min weit in eine andere Stadt in Österreich gefahren. Waren dort kurz, aber weil es langweilig wurde sind wir zu ihr und wollten einen Film schauen. Das haben wir getan sie hat sich kurz umgezogen währen ich mich ins bett gelegt hab und dann kam sie dazu und wir haben normal die Serie geschaut, die wir uns ausgesucht hatten.

Später hab ich mich an sie gekuschelt und SIe gestreichelt aber ihr dann auch gesagt bzw gefragt was denn wäre wenn obwohl sie einen freund hätte und obwohl sie der ex meines kumpels ist was zwischen uns laufen würde.

Sie sagte " lass es uns rausfinden" und hat angefangen mich zu küssen. Wir haben uns ausgezogen und ich hab versucht sie mit der Band zu stimulieren. schien ihr aber nicht zu gefallen . Hab dann versucht mit dem Penis in sie einzudringen. SIe meinte schon sie wäre eng und das könnte Probleme geben.... Hat es dann auch ich bin kurz runtergerutscht und hab [ edit by Mod. kann sich jeder denken - wir sind hier nicht in einem Porno-Forum ;) ]. Das einführen hat dannach gut geklappt. aber irgendwie kam immernoch kein stöhnen oder sonst eine positive Reaktion. Als wäre ich einfach schlecht. Ich hab sie gefragt ob sie die Reiterstellung versuchen will und sie war einverstanden. Da kam das erste mal eine Reaktion. Es hat ihr gefallen und [edit by Mod. ...das hat sie auch zum Ausdruck gebracht]Nach ner zeit war mein rücken durch die Bewegung schon ein Wenig am Brennen und ich hab ihr gesagt sie soll aufhören und sich auf den rücken legen. hab ihre Beine auf meine Schultern gelegt und es folgte dann relativ schnell der Samenerguss in ihr.

So dannach war sie kurzwas zu trinken holen is wieder ins bett hat sich ausgezogen udn wir haben dann quasi geschlafen. Also normal. Am nächsten morgen war alles gut sie meinte aber ich müsse bald gehen weil ihr Freund vorbeikäme. SInd noch ein wenig liegen geblieben und haben nach dem aufstehen noch mit Mutter und Tante gesprochen. Der Freund kam etwas früher und ich bin ihm an der Tür begegnet. Aber nichts weiter.

Naja Am Abend dann meinte sie der Freund wäre bald wieder weg und sie geht ne Runde mit Ihrem Hund. Ich hab gesagt ich komme mit Essen von McDonnalds Vorbei und dannach gehen wir noch zu Ihr. Wir haben über ihre Depressionen und Selbstmordgedanken gesprochen. Hab sie und den Hund dann mit meinem Auto heimgefahren und sie hat mich noch mit nach drin eingeladen aber als ich parken wollte hat sie mir noch gesagt dass der Freund immernoch da wäre. Ich habe mich dann entschieden zu fahren.

Am nächsten mittag bin ich nach ner längeren Nacht mit nem Kumpel aufgewacht und lese nur 4 nachrichten von ihr in denen sie mir sagt der Freund hätte alles herausgefunden und alles wäre wegen mir vorbei und dass sie keinen bock mehr habe mich zu sehen.

Ich Hab sie gefragt warum das und dass sie ja eigentlich sowieso Schluss machen wolle und unsere Freundschaft nicht wegschmeißen soll aber keine Reaktion.

Nach einem Kurzen Frühstück bin ich dann ins Fitness Studio gefahren und bekomme nach 20 min einen Anruf von meiner Mutter, dass die Polizei vor unserer Tür stände um mich abzuholen. Bin dann so schnell es ging nachhause gefahren und die haben mir gesagt dass ich von dem Mädchen wegen Vergewaltigung angezeigt wurde.

Ich bin dann mit den Polizisten aufs Revier wir haben auf die KriPo gewartet und ich hab denen meine Geschichte erläutert so wie sie passiert ist.

Einer der KriPo beamten meinte dass es ein paar entlastende Dinge in meiner Aussage gäbe aber konnte auch nicht mehr sagen. Ich gehe gleich zu einem Anwalt um Akteneinsicht zu fordern.

Irgendwelche Ratschläge ? Man liest im Internet ja oft dass man als Mann oft "Vor-Verurteilt " wird bei solchen Beschuldigungen.

Außerdem Warum tut sie das? Um den Freund nicht zu verlieren? Wenn ich sie Vergewaltigt hätte hätte sie mir als ich weg war so geschrieben oder sich ein weiteres mal mit mir getroffen.



-- Editiert von Moderator am 16.04.2018 14:23

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Akteneinsicht Freund kurz


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(24555 Beiträge, 6519x hilfreich)

Zitat:
Ich gehe gleich zu einem Anwalt um Akteneinsicht zu fordern.

Das ist vernünftig und mehr kannst Du im Moment auch nicht tun. Evtl. wäre es schlauer gewesen, erst mal nicht bei der Polizei auszusagen, bevor man Akteneinsicht hatte, aber das hätte dann evtl. auch mit U-Haft enden können.

Zitat:
Irgendwelche Ratschläge ?

Nö, ... zum Anwalt (Fachanwalt Strafrecht) gehen und abwarten was die Akteneinsicht ergibt.

Bzw. doch einen hab ich, und zwar einen mega-wichtigen: Unterlasse jeden Versuch der Kontaktaufnahme zu ihr (nach dem Motto: "Ey warum machst Du so einen Scheixx, geh mal zur Polizei und sag die Wahrheit usw."). Das wird als versuchte Zeugenbeeinflussung ausgelegt und damit als Verdunkelungsgefahr und endet sehr schnell und leicht damit, dass Du in Untersuchungshaft wanderst.

Zitat:
Außerdem Warum tut sie das?

Das können wir nicht wissen.

Zitat:
Um den Freund nicht zu verlieren?

Kann sein. Ist in solchen Konstellationen nicht ganz so selten.

Wenn Polizei/StA und Ermittlungsrichter davon überzeugt wären, dass Du sie vergewaltigt hast, wärst Du jetzt zieml. wahrscheinlich in U-Haft. Von daher ... ruhig bleiben ... und wie gesagt: Keinen(!!!) Kontakt zu dem Mädel. Auch nicht über Freunde oder so, die sie bequatschen sollen, dass sie ihre Aussage ändern/zurücknehmen soll.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen