Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.452
Registrierte
Nutzer

Nachbar unterstellt ich würde mein Kind einsperren

12.1.2013 Thema abonnieren
 Von 
Giamo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachbar unterstellt ich würde mein Kind einsperren

Hallo

Meine Frau und ich wohnen in einer Eigentumswohnung von meinen Eltern und haben 2 Kinder (3Jahre/12Jahre). Gestern war Eigentümerversammlung wo meine Eltern hin gegangen sind und die Nachbarn die neben uns wohnen behaupten/unterstellen das wir unseren 3 Jährigen Sohn einsperren würden und nur schreien lassen.! Er würde nur schreien nur weinen, nur laut sein. Die tolle Nachbarin wollte sogar schon das Jugendamt anrufen!

Wie kann ich mich gegen diesen Nachbar wären? Am liebsten würde ich die anzeigen oder verklagen Das ist ja eine bösartige Unterstellung, das ist eine normale Entwicklung wenn Kinder mal schreien, kreischen oder springen. Kann das Kind ja schlecht festbinden!

Also was kann ich tun damit solche unterstellungen aufhören?

Gruß

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
TiA2010
Status:
Praktikant
(983 Beiträge, 490x hilfreich)

Gar nichts - gegen Tratsch kann man nichts machen.
Die Eigentümer eurer Wohnung könnten die anderen Eigentümer aber auffordern, ein Lärmprotokoll anzufertigen, wann was zu hören ist (dann hättet ihr zumindest über diesen Umweg einen Beleg, wann tatsächlich etwas ist).
Lärm ist subjektiv, und wenn jemand sagt - der schreit andauernd - dann kann es sein, dass er beim führen eines Protokolls feststellt, es sind tatsächlich nur 10 Minuten am Tag.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen