Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.507
Registrierte
Nutzer

Nachforderung wegen Angebotsfehler!

 Von 
nrgracer
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachforderung wegen Angebotsfehler!

Hallo liebe Leute,
wir haben für einen Kunden einen Anbaubalkon gebaut. Leider haben wir erst in der Nachkalkulation festgestellt das wir im Angebot einen falschen m² preis angegeben haben. Nun haben wir einen etwas größeren Verlust eingefahren. Der Schaden liegt hier etwas bei 5000€.
Der Kunde weiß noch nichts von seinem Glück. Ich kann mich noch daran erinnern das er sagte das die gegen Angebote das dreifache von unserem betrugen.
Werkvertrag ist nach BGB.

Ist es möglich rein rechtlich mehr als 25% Nachzufordern?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Angebot Kunde Werkvertrag


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(63015 Beiträge, 30762x hilfreich)

Zitat (von nrgracer):
Ist es möglich rein rechtlich mehr als 25% Nachzufordern?

Klar.

Spannend wird es ja erst, wenn der Kunde sich weigert zu zahlen.
Denn da fehlt einem vermutlich die Rechtsgrundlage.

Wenn es ein fixes Angebot war, wird es selbst mit den 25% nichts ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
DumitruKurier
Status:
Schüler
(291 Beiträge, 118x hilfreich)

Das nennt man Pech?
Der einige Grund das du den Auftrag bekommen hast ist der qm Preis. Den wirst du kaum ändern können.

Der Kunde hat es dir sogar noch gesagt!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen