Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.504
Registrierte
Nutzer

Postbank Erben Konten

26.7.2011 Thema abonnieren
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1635 Beiträge, 979x hilfreich)
Postbank Erben Konten

Hallo,

nachdem ich im Internet schon das ein oder andere über die Postbank bzgl. Erben gelesen habe, bitte ich hier, das mir auch andere Betroffene schreiben, was sie erlebt haben - und vor allem, wie lange sie warten mussten!

Über die Art und Weise der Finanzberaterin möchte ich mich gar nicht mal äußern! Nachdem ein Haufen Papierkram (war bei allen anderen Banken einfacher) erledigt hatten, schafften wir nun auch den Erbschein bei! Das Geld vom Sparkonto ist aber immer noch nicht da!

Es ist unglaublich aber Wahr! Die Postbank hält gelder ein, die ihr seit dem Tod meiner Mutter nicht mehr zustehen, auch nach Vorlage aller Unterlagen und einer angemessenen Frist, erhalten wir nur die Auskunft, das der Vorgang noch NICHT in Bearbeitung ist!

Schon beim Nachlaßgericht sagte man uns (dies wurde im Internet auch von anderen Erben anderer Gerichte bestätigt) das es bei der Postbank wohl nicht so einfach sei, an die Gelder zu gelangen!

Klar - wir sind nun wachgerüttelt und wollen dies unseren Erben nicht zumuten, und suchen uns Banken, die nicht auf Kosten von Toten noch Provit machen wollen.

Hat jemand einen TIP - wie wir der Postbank auf die Sprünge helfen? Oder bleibt letztlich nur ein Anwalt?


Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8385 Beiträge, 3409x hilfreich)

BAfin,Obudsmann

einfacher wäre einfach abheben statt auf Überweisung zu warten

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2283 Beiträge, 1308x hilfreich)

Wie im richtigen Leben.
Setzen Sie der Postbank eine Zahlungsfrist, und danach
beantragen Sie einen Mahnbescheid.
Den können Sie im Netzt herunterladen, ausfüllen und an das zuständige Mahngericht schicken.

-----------------
""

14x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 290x hilfreich)

Um wieviel Monate Verzögerung geht es denn?
Was bedeutet "einer angemessenen Frist" ???

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

35x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.671 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.448 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen