Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.923
Registrierte
Nutzer

Probleme mit Vertragskündigung bei blau

 Von 
htareca
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Probleme mit Vertragskündigung bei blau

Hallo zusammen,

Mitte Oktober habe ich ein Schreiben mit Portierungserklärung und Kündigung an blau geschickt (leider nicht per Einschreiben). Am 28. Oktober wird mir per SMS bestätigt, dass die Rufnummer zur Portierung freigeschaltet wird. Nun erfahre ich aber, dass angeblich nie eine Kündigung eingetroffen ist und die andere erklärung angeblich telefonisch erfolgt sein soll, was eine dreiste Lüge ist, da ich dort nie angerufen habe. Jedenfalls verlängert sich nun mein Vertrag um ein Jahr, da ja angeblich keine Kündigung vorhanden ist. Ich habe aber natürlich schon längst einen anderen Vertrag...

Wie kann ich mich dagegen wehren?

Liebe Grüße und Vielen Dank!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigung einschreiben


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7369 Beiträge, 3196x hilfreich)

Bei Blau/O2 ist wegen der Umstellungen Chaos pur. Bei vernünftiger und logischer Argumentation (Portierungserklärung enthielt Kündig - bitte nachlesen, es fand kein Anruf statt) sollte es sich früher oder später klären lassen. Freundlich, aber bestimmt die Umstände erklären, Einzugsermächtigung entziehen, Einschreiben verwenden, Kopie der Kündigung beiegen - dann wird es hoffentlich klappen. Blau-SIM NICHT nutzen!!!
Wenn es nicht klappt - Abbuchungen zurückbuchen lassen und abwarten. Irgendwann werden die es näher prüfen müssen und dann sollte es sich klären.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
htareca
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich habe jetzt einen entsprechenden Brief verfasst und hoffe dass es klappt :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
htareca
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

So, ich habe heute die Antwort vom Anbieter bekommen, dieser sagt, dass kein Eingang meiner Kündigung festgestellt werden konnte. Man fordert einen Nachweis des einschreibens oder den faxbericht, ich habe allerdings leider kein einschreiben verwendet sondern das ganze damals dummerweise als ganz normalen Brief versandt.

Allerdings hat mir blau ja die Portierungserklärung die auch auf dem Brief war bestätigt, also müssen sie ja auch die Kündigung erhalten haben.

Wie verhalte ich mich hier am besten weiterhin?

Liebe Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Droitteur
Status:
Praktikant
(865 Beiträge, 287x hilfreich)

Weiterhin wie in #1 vorgeschlagen. Fühlt sich zwar sicher doof an - mein Beileid -, aber zumindest ich persönlich würde es gemäß deiner Beschreibung darauf ankommen lassen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen