Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.542
Registrierte
Nutzer

Strafbefehl: Führerscheinentzug und Führerscheinverlust

 Von 
Kata18
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Strafbefehl: Führerscheinentzug und Führerscheinverlust

Hallo,
Ich habe am 07.10.17 eine Alkoholfahrt. Nun ist der Führerschein für 13 Monate lt Strafbefehl weg. Gerechnet wurde die Zeit erst ab Erlaß des Strafbefehls.
Mein Führerschein konnte am Tag der Alkoholfahrt nicht eingezogen werden, da ich meinen Führerschein mit kompletter Geldbörse auch am selben Abend verloren hatte.
Ich hatte am Tag danach eine Verlustanzeige bei der Polizei aufgegeben und bin seitdem auch nicht mehr gefahren.
Kann diese Zeit nicht wg der Verlustanzeige berücksichtigt werden?
Danke für die Rückinformation.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Führerschein Alkoholfahrt Tag


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(63012 Beiträge, 30762x hilfreich)

Zitat (von Kata18):
Kann diese Zeit nicht wg der Verlustanzeige berücksichtigt werden?

Nö. der war ja nur verloren gegangen.

Das man sich keinen neuen beorgt hat ist genauso irrelevant wie das man nicht mehr Auto gefahren ist.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen