Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
507.303
Registrierte
Nutzer

Trotz P-Konto Konto gesperrt? Sparbuch aufgelöst?

 Von 
tim.s1989
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 4x hilfreich)
Trotz P-Konto Konto gesperrt? Sparbuch aufgelöst?

Hallo zusammen,

Zunächst zu mir ich bin selbstständig das gerwerbe ruht und ich habe seit 3 monaten einen neuen Job in dem ich ca 900€ netto verdiene jeden Monat.
Durch meine Selbststädigkeit sind einige schulden zusammengekommen u.a. beim finanzamt. nun hab ich seit Januar aus meinem geschäftskonto ein P-konto gemacht. soweit habe ich jeden monat etwas über 1000€ auf diesem Konto als freibetrag sagte man mir.
Ich habe noch ein Konto welches seit gerumer zeit mit etwa 700€ im minus steht. Die Bank hat dieses Konto gekündigt mit der aufforderung es sofort auszugleichen. Dann habe ich mit der Bank vor 3 monaten einen dauerauftrag vereinbart wovon dieses konto mit 200€ jeden monat ausgeglichen werden soll (wäre also in 4 monaten erledigt).
Mein gehalt kommt immer am 15. jeden monat dass hatte ich denen gesagt, jetzt habe ich gesehen das der dauerauftrag immer zum 1. geschaltet war und demnach nicht ausgeführt werden konnte. gestern habe ich einen mahnbescheid von der sparkasse bekommen wegen dem konto.
Dann bin ich in mein online banking rein, dort erscheint die meldung dass mein girokonto (welches im minus steht) und mein sparbuch (wo sich etwa 30€ drauf befinden) vom institut aufgelöst worden sind!

Jetzt meine frage: dürfen die das einfach so? und können die mein P-konto sperren? das wäre nämlich nicht das erste mal das die dass machen. Da ging es um die vereinbarung zur rückfühung des girokontos, danach haben sie es wieder freigegeben.
Aber ich habe angst dass ich am 15. vielleicht nicht an mein geld komme. Und was ist mit meinem sparbuch passiert? Deswegen würde ich gerne wissen was die dürfen und was nicht.
Vielen vielen dank im voraus

-----------------
""

-- Editiert tim.s1989 am 09.08.2014 04:09

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bank Konto P-Konto Sparbuch


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(21241 Beiträge, 14452x hilfreich)

Siehe Sparkassen-AGB hinsichtlich Pfandrecht. Sie können nach Androhung durchaus mit anderem Guthaben verrechnen. Ich würde hier nochmals das Gespräch suchen und auf den Gehaltseingang am 15. hinweisen.

Ansonsten würde ich, wenn sie darauf beharren, dir alles zu kündigen und zu sperren, das Stichwort "Jedermann-Konto" fallen lassen und dass man ggf. mittels Gericht die Bank zum Einlenken zwingen will.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 09.08.2014 04:16

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
tim.s1989
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 4x hilfreich)

quote:
Ansonsten würde ich, wenn sie darauf beharren, dir alles zu kündigen und zu sperren, das Stichwort "Jedermann-Konto" fallen lassen und dass man ggf. mittels Gericht die Bank zum Einlenken zwingen will.
Zitat:

Das verstehe ich nicht was meinen sie mit jedermann Konto und was soll das Gericht daran ändern? Lg




-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Astrafan
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 51x hilfreich)

Ganz einfach, in der heutigen Zeit geht nichts mehr ohne ein Konto. Und um an diesem Wirtschaftsleben teilnehmen zu können braucht man ein Konto.

Für das Kreditinstitut besteht jedoch keine rechtliche Verpflichtung, ein Girokonto einzurichten, jedoch hat die EU
im April 2014 die Länder der EU aufgefordert dieses binnen 24 Monaten zu ändern. Sodaß JEDER EU-BÜRGER EIN GIROKONTO ERHÄLT.


-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(21241 Beiträge, 14452x hilfreich)

Die Sparkassen haben eine Selbstverpflichtung abgegeben, dass sie jedem Bürger ein Konto einräumen auf Guthaben-Basis. Nur so sind sie einer gesetzlichen Regelung bisher zuvor gekommen,

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
tim.s1989
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 4x hilfreich)

Okay zunächst vielen Dank für die Informationen das wusste ich nicht aber trotzdem könnten die es sperren oder mit meinem Gehalt das gekündigte Konto ausgleichen oder?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(21241 Beiträge, 14452x hilfreich)

Theoretisch ja.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen