Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Weihnahcts- und Urlaubsgeld als freiwillige Leistung des AG?

 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 103x hilfreich)
Weihnahcts- und Urlaubsgeld als freiwillige Leistung des AG?

Generell ist mir klar, dass Weihnachts- und Urlaubsgeld als freiwillige Leistungen des AG anzusehen sind. Ist das aber auch dann so, wenn im Arbeitsvertrag formuliert ist:
"Der AN erhält ein dreizehntes Monatsgehalt, welches je zur Hälfte als Weihnachts- und Urlaubsgeld ausgezahlt wird."
Dann müsste doch ein Anspruch bestehen, oder?
Umso mehr, wenn man dies mit dem AG ausdrücklich so ausgehandelt hat?
Danke!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anspruch Arbeitsvertrag Leistung Urlaubsgeld


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 44x hilfreich)

Ich würde sagen, wenn der AG das Weihnachtsgeld im Arbeitsvertrag des AN vereinbahrt, dann hat der AN auch einen Anspruch darauf.
Genauso wäre es, wenn nichts im Vertrag stünde, der AG das Geld aber z.B. drei Jahre zahlt, ohne daraufhin zu weisen, dass es sich um eine freiwillige evtl. einmalige Leistung handelt. Auch dann hat der AN einen Anspruch erwirkt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 103x hilfreich)

Ich will hoffen, dass Du recht hast. Andernfalls hätte ich uU ein Problem..... ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32362 Beiträge, 11471x hilfreich)

Durch eine solche vertragliche Vereinbarung ist die Leistung nicht mehr freiwillig. Dein AG muss das 13. Monatsgehalt zahlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen