Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.711
Registrierte
Nutzer

Wer muss hier Winterdienst machen?

 Von 
H. Odensack
Status:
Praktikant
(500 Beiträge, 103x hilfreich)
Wer muss hier Winterdienst machen?

Bei uns im Mehrparteienhaus haben die Nachbarn reihum je für eine Woche den Winterdienst. Nun ist es öfter so gewesen, dass zum Beispiel mein Vorgänger (oder auch mehrere Vorgänger) nicht streuten oder schippten, so dass Schnee und Eis richtig schön festgefroren waren, wenn ich dann an der Reihe war, und ich das Zeug loshacken musste. Meines Wissens haftet der Mieter auch, wenn jemand hinfällt, weil es glatt ist - habe ich daher das Recht zu verlangen, dass meine "Vorgänger" im Winterdienst die Sache ordentlich erledigen, sprich, ich das Kehrgebiet eisfrei übernehmen kann?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vermieter recht Mieter Winterdienst


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69829 Beiträge, 32127x hilfreich)

Zitat (von H. Odensack):
habe ich daher das Recht zu verlangen,

Klar.

Du hast auch das Recht zu verlangen, das Angela Merkel die nächste Rede im Bundestag im rosa Tütü hält.

Die Probleme fangen regelmäßig dann an, wenn es an das durchsetzen geht.
Da wirst Du nämlich in beiden Fällen Pech haben.


Man könnte höchstens indirekt was erreichen, in dem man die Mängel dokumentiert, beim Vermieter mit Fristsetzung nach Datum zur Beseitigung meldet und die Selbstvornahme unter Verrechnung mit der Miete ankündigt.
Ist halt nur nicht unbedingt dem Hausfrieden dienlich.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2693 Beiträge, 1309x hilfreich)

Zitat (von H. Odensack):
Meines Wissens haftet der Mieter auch, wenn jemand hinfällt, weil es glatt ist

Ne, dafür haftet der Eigentümer.

Das Delegieren der Pflicht an Dritte, Mieter oder Dienstleister, entbindet ihn nicht davon.

Den "Vorgänger" kannst Du nicht "belangen". Aber der Vermieter kann es weil dieser seiner vertraglichen Pflicht nicht nachkommt.

Im E-Fall, kann der Vermieter auch ein externes Unternehmen mit dem Winterdienst beauftragen und die Kosten auf die räumunwillgen oder sogar alle Mieter umlegen.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(271 Beiträge, 70x hilfreich)

Wäre im Übrigen auch aus Vermietersicht meine Lösung für das Problem. Nicht dass der Vermieter am Ende noch haftplichtig wird weil einer der Räumunwilligen sich eine neue Kauleiste wegen winterbedingten Bodenhaftungsproblemen zulegen muss...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.932 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.640 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.