Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
578.307
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Gerhard Raab
seit 2008 bei
123recht.de
Rechtsanwalt

Gerhard Raab

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf

Tel: 02234-63990
Fax: 02234-64960
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
4,7/5
1207 Bewertungen Was ist das?
» Bin zufrieden. Wie immer, kompetent und zuverlässig!! «
5,0 für eine Frage auf Frag-einen-Anwalt.de
Rechtsanwalt Gerhard Raab ist seit 2008 bei 123recht.de und bietet Online Beratung.

Antwort ab 102€

Jetzt beraten lassen

Schwerpunkte

  • Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte) - 12,5%
  • Erbrecht - 12,5%
  • Familienrecht - 12,5%
  • Straßen- und Verkehrsrecht - 12,5%
  • Miet und Pachtrecht - 12,5%
  • Vertragsrecht, allgemein - 12,5%
  • Kaufrecht - 12,5%
  • Strafrecht - 12,5%

Kurzprofil



Zu den Arbeitsschwerpunkten unserer Kanzlei gehören:

das Arbeitsrecht (Abfindung, Abmahnung, Arbeitsvertrag, Arbeitszeugnis, Kündigung, Kündigungsschutzklage, Probezeit, Urlaub...)

das Erbrecht (Erbe, Erbengemeinschaft, Erbfolge, Erbschein, Erbvertrag, Nachlaßverzeichnis, Pflichtteil, Testament, Vermächtnis...)

das Familienrecht (Trennung, Scheidung, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich...)

das Mietrecht (Betriebskosten, Eigenbedarf, Kündigung, Mieterhöhung, Mietminderung, Modernisierung, Schönheitsreparaturen...)

das WEG-Recht (Beschlussanfechtung, Eigentümerversammlung, Gemeinschaftseigentum, Hausverwaltung, Sondereigentum...)

das Strafrecht (Akteneinsicht, Vertretung im Ermittlungsverfahren, Strafverteidigung...)

das Verkehrsrecht (Bußgeldbescheid, Fahrverbot, Führerschein, Schadenregulierung, Schmerzensgeld, Unfallflucht...)

das Vertragsrecht (AGB, Gewährleistung, Haftungsausschluß, Immobilien, Versendungskauf, Vertragsgestaltung, Vorvertrag, Widerrufsrecht...)

Logo
Rechtsanwalt

Gerhard Raab

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf

Tel: 02234-63990
Fax: 02234-64960
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
  • Sprachen:

    Englisch

Neueste Beratungen von Gerhard Raab

Nötigung eines Rechtsanwaltes?
Strafrecht | 07.04.2021 | 71 Aufrufe | €65,00

Ordnungswidrigkeit, Alkohol E-Scooter
Verkehrsrecht | 04.04.2021 | 32 Aufrufe | €47,00
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin am Wochenende mit Alkohol E-Scooter gefahren. Dies war eine Strecke von ca. 1 km. Kurz vor meiner Haustüre wur...

Auto Finanzierung
Kaufrecht | 03.04.2021 | 29 Aufrufe | €52,00
Ich möchte von dem betreffenden Autohaus ein Auto kaufen. Für mich ist das Datum entscheidend, ab wann ich genau über das Auto verfügen kann. Der Kauf...

Weitere Beratungen »

Frag-einen-Anwalt Antwort von Gerhard Raab abonnieren!

Ratgeber von Gerhard Raab

  • Geschenke von Schwiegereltern
    Leserwertung: 5,0/5,0
    von 3 Lesern bewertet

    von RA Gerhard Raab | Experteninterviews | 08.10.2019
    Unter welchen Voraussetzungen kann ein Geschenk an das Schwiegerkind zurückverlangt werden? / Das Ehepaar bekommt von den Schwiegereltern Geld geschenkt. Leider geht die Ehe in die Brüche. Können Eltern das geschenkte Geld vom Schwiegersohn oder der Schwiegertochter zurückverlangen, oder gilt hier der alte Spruch geschenkt ist geschenkt? Rechtsanwalt Gerhard Raab im Interview mit 123recht.de.

Bewertungen von Gerhard Raab

Antwort bei www.frag-einen-anwalt.de
Nötigung eines Rechtsanwaltes?
Strafrecht | 07.04.2021 | Einsatz: € 65,00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?
Wie verständlich war der Anwalt?
Wie ausführlich war die Arbeit?
Wie freundlich war der Anwalt?
Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?
Kommentar:
» in Fragen hinsichtlich fehlerhaftes Verhalten eines Rechtsanwaltes kann ich hier keine Empfehlung geben. Wenn es wirklich so ist, dass ein obsiegender Mandant, obwohl gegen ihn ebenso Forderungen bestehen, einen "Freifahrtsschein" bekommt in jeder Hinsicht, na dann...Meine Meinung ist, dass es sicher Aufhebungsklauseln in einem Vergleich geben kann, aber es kann doch nicht rechtens sein, dass hier der Gegenanwalt die Situation des Unterlegenen entgegen Gebot von Treu und Glauben nur zur Durchsetzung eigener Interessen ausnutzt,sprich dieser hat zu unterzeichnen, egal was in diesem Vergleich steht, sonst wird vollstreckt bis zur Existenzvernichtung. Was ich leider vergessen habe bei meiner Frage ist, dass der Gegenanwalt seinen Mandanten auch in strafrechtlicher Hinsicht "freikauft",also in jedweder Form kann man gegen seinen Mandanten nichts mehr verrichten...klare Antwort hier: ja weil es eben so ist, dass nur der andere in der besseren Position ist. Recht spielt dann keine Rolle mehr «
Stellungnahme vom Anwalt:
» Der Fragesteller übersieht den wesentlichen Gesichtspunkt: Die Gegenseite hat ihm einen Vergleich angeboten und er, der Fragesteller, hat ihn angenommen. Hierzu war der Fragesteller weder verpflichtet noch gezwungen. So entsteht der Eindruck, dass der Fragesteller seine "Rechtsauffassung" nicht bestätigt sieht, frei nach dem Motto 'was nicht sein darf, das nicht sein kann'. Und da die Antwort des Rechtsanwalts nicht der Meinung des Fragestellers entspricht, wird halt schlecht bewertet. Diese Wunschkonzertdenkweise, zeigt, dass dem Fragesteller die Kompetenz fehlt, eine sachgerechte Bewertung abzugeben. Deshalb ein Tipp für den Fragesteller: Einfach einmal verinnerlichen, dass nicht Alles so ist, wie man es gern hätte! «
Weitere Bewertungen »

Empfehlungen von Kollegen

Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Ich empfehle den Kollegen Raab für seine besonders ausgewiesen Fachkompetenz im Bereich Miet-und Wohnungseigentumsrecht.