Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.825 Ratgeber, 2.440.685 Forenbeiträge, 276.457 Rechtsberatungen
625.874
Registrierte
Nutzer

Jens Usebach
seit 2017 bei
123recht.de
Rechtsanwalt

Jens Usebach, LL.M.

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Heumarkt 50
50667 Köln

Tel: 0 22 1 - 95 81 43 21
Tel: 01 70 - 52 44 64 0
Fax: 0 22 1 - 95 81 43 20
Web: http://www.JURA.CC
E-Mail:

Schwerpunkte

Kurzprofil

Wurden Sie von Ihrem Arbeitgeber gekündigt?

Im Kündigungsverfahren sind besonders kurze Klagefristen zu wahren (3 Wochen).

Sie haben eine Kündigungsschutzklage Ihres gekündigten Arbeitnehmers vom Arbeitsgericht erhalten?

Zunächst rate ich Ihnen RUHE zu bewahren!

Dann biete ich Ihnen an, sich schnell bei mir zu melden.

Eine anwaltliche Vertretung im Gütetermin ist sowohl für Arbeitnehmer, wie auch für Arbeitgeber sinnvoll.

Viele Kündigungen sind nicht gerechtfertigt und angreifbar – sichern Sie Ihre Rechte!

Wahren Sie als Arbeitnehmer Ihr Recht und lassen Sie sich nicht kündigen – sollte sich die Kündigung nicht abwehren lassen, werde ich versuchen eine möglichst hohe Abfindung für Sie zu erstreiten!

Wahren Sie als Arbeitgeber Ihr Recht und verteidigen Sie die Kündigung – Sie haben schließlich nicht einfach so die Kündigung ausgesprochen!

Die kanzlei JURA.CC ist spezialisiert auf die Kündigungsschutzrechte der Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Rechtsanwalt

Jens Usebach, LL.M.

Heumarkt 50
50667 Köln

Tel: 0 22 1 - 95 81 43 21
Tel: 01 70 - 52 44 64 0
Fax: 0 22 1 - 95 81 43 20
Web: http://www.JURA.CC
E-Mail:

Volles Impressum

Volle Datenschutzerklärung

  • Mitgliedschaften:

    JURA.CC - Schwerpunktkanzlei für Kündigungsschutz & Arbeitsrecht

Neueste Beratungen von Jens Usebach

Geschlechtsdiskriminierende Stellenausschreibung ja oder nein?
Arbeitsrecht | 19.08.2019 | 93 Aufrufe | ***
Ich bin männlich, arbeitslos und habe mich mit ernsthaften Absichten auf folgende Ausschreibung beworben: "Wir suchen für sofort eine engagierte Bü...

Frag-einen-Anwalt Antwort von Jens Usebach abonnieren!

Ratgeber von Jens Usebach

  • Was ist der Beschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber?
    von RA Jens Usebach, LL.M. | Arbeitsrecht | 26.01.2023
    Der Beschäftigungsanspruch ist Recht des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber, ihn entsprechend der arbeitsvertraglich vereinbarten Tätigkeit zu beschäftigen. / Der Anspruch ergibt sich für den Arbeitnehmer aus: • Art. 1, Abs. 2 GG • §§ 611, 622 BGB • § 71 Abs. 1 SGB IX • §§ 80 Abs. 1 Nr. 8, 92 a Abs. 1, 97 Abs. 2 BetrVG Einem Arbeitnehmer steht aus dem Arbeitsvertrag ...
  • Arbeitnehmer bei FORD in Deutschland haben Angst
    Leserwertung: 5,0/5,0
    von 1 Lesern bewertet

    von RA Jens Usebach, LL.M. | Arbeitsrecht | 23.01.2023
    Der Autohersteller FORD in Köln wird zahlreiche Arbeitnehmer kündigen. In einer Betriebsversammlung hat FORD bzw. der Betriebsrat seine Pläne bekannt gemacht. Die Arbeitnehmer sind mit Bussen angereist, um daran teilzunehmen. Dies ist nachvollziehbar in Anbetracht der Existenzängste, die zahlreiche Arbeitnehmer berechtigterweise haben. Der Andrang war so groß, ...
  • Entgeltgleichheitsklage: Vermutung der Benachteiligung wegen des Geschlechts
    von RA Jens Usebach, LL.M. | Arbeitsrecht | 21.01.2023
    Das Bundesarbeitsgericht hat am 21.01.2021 zum Aktenzeichen 8 AZR 488/19 entschieden, dass dann, wenn eine Frau auf gleiches Entgelt für gleiche oder gleichwertige Arbeit klagt, der Umstand, dass ihr Entgelt geringer ist als das vom Arbeitgeber mitgeteilte Vergleichsentgelt (Median-Entgelt) der männlichen Vergleichsperson, regelmäßig die – vom Arbeitgeber widerlegbare ...
Weitere Ratgeber »

Schwerpunktdetails

Fachanwalt Arbeitsrecht
Abfindung, Abfindungsvergleich, Zwischenzeugnis, Abmahnung, Abwicklungsvertrag, Annahmeverzugslohn, Arbeitsvertrag, Arbeitsunfall, Ausschlussfristen, ...

alle Schwerpunktdetails »