Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Volker Dembski
seit 2010 bei
123recht.de
Rechtsanwalt

Volker Dembski

Fachanwalt für Strafrecht

Nymphenburger Straße 17
80335 München

Tel: 089-51701794
Fax: 089-51639985
Web: http://www.fachanwalt-strafrecht-muenchen.org
E-Mail:

Schwerpunkte

Kurzprofil

Rechtsanwalt Volker Dembski ist Fachanwalt für Strafrecht in München und ausschließlich als Strafverteidiger tätig.

Logo
Rechtsanwalt

Volker Dembski

Nymphenburger Straße 17
80335 München

Tel: 089-51701794
Fax: 089-51639985
Web: http://www.fachanwalt-strafrecht-muenchen.org
E-Mail:
  • Sprachen:

    Deutsch, Englisch

Neueste Beratungen von Volker Dembski

Mietschuldenfreiheit
Strafrecht | 04.06.2010 | 2209 Aufrufe | ***
Hallo, ich bin 27 Jahre alt und nicht vorbestraf. Ich habe da meine alte WOhnung Mietschulden hatte eine Mietschuldenfreiheitsbestätigung meines Ex...

Frag-einen-Anwalt Antwort von Volker Dembski abonnieren!

Ratgeber von Volker Dembski

  • Strafzumessung bei Betäubungsmitteldelikten
    von RA Volker Dembski | Strafrecht | 26.09.2018
    Vertypte Strafmilderungsgründe und minder schwere Fälle / Allgemeine für das Betäubungsmittelstrafrecht typische Strafmilderungsgründe sind insbesondere Art, Menge, Wirkstoffgehalt und Verwendungszweck der Betäubungsmittel, Tatprovokation, polizeiliche Überwachung der Betäubungsmittelstraftat und Sicherstellung der Betäubungsmittel. Die unterschiedliche Gefährlichkeit von ...
  • Betäubungsmitteldelikte mit Auslandsbezug
    von RA Volker Dembski | Strafrecht | 14.09.2018
    Schengener Durchführungsübereinkommen / Gemäß § 9 Abs. 1 StGB kann Tatort für einen Täter sowohl der Handlungsort als auch der Erfolgsort einer Straftat sein. Beim Handeltreiben mit Betäubungsmitteln ist der Handlungsort überall dort gegeben, wo der Täter einen Teilakt verwirklicht hat. Nachdem es sich insoweit um ein schlichtes Tätigkeitsdelikt handelt, gibt es keinen Erfolgsort. ...
  • Versuchte Straftat
    von RA Volker Dembski | Strafrecht | 18.07.2018
    Rücktritt vom versuchten Delikt / Die Verwirklichung eines vorsätzlichen Straftatbestandes setzt zwingend das Durchlaufen eines Versuchsstadiums voraus. Gemäß § 22 StGB beginnt der Versuch, wenn der Täter nach seiner Vorstellung von der Tat zur Verwirklichung des Tatbestandes unmittelbar ansetzt.
Weitere Ratgeber »

Schwerpunktdetails

Verkehrsstrafrecht
Trunkenheit, Geschwindigkeit, Unfallflucht, Rotlicht, Nötigung, Abstand, Verkehrsgefährdung ...

Fachanwalt Strafrecht
Betrug, Körperverletzung, Diebstahl, Vergewaltigung, Raub, Totschlag, Erpressung, Unterschlagung ...

alle Schwerpunktdetails »