Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.490
Registrierte
Nutzer

1 Tag krank nachweisen?

23. Oktober 2013 Thema abonnieren
 Von 
N102013
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
1 Tag krank nachweisen?

Kann mein Chef von mir verlangen, dass nur ich für jeden einzelnen meiner Krankheitstage eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung vorlegen muß?

In dem Zusammenhang sei erwähnt, dass meine Fehlzeiten deutlich unter dem Fehlzeiten Durchschnitt liegen - sowohl im gesamtwirtschaftlichen Vergleich, als auch im Vergleich zu den Kollegen meiner Abteilung.

Konkret sieht es so aus, dass ich in den vergangenen 8 Jahren, bei 220 Soll-Jahres-Arbeitstagen, nie mehr als 4 Fehltage hatte.

Kann mein Vorgesetzer diese Krankheits-Belege nur von mir verlangen und nicht von meinen Kollegen aus der gleichen Abteilung, obwohl diese Kollegen teilweise
deutlich höhere krankheits-bedingte Fehlzeiten haben?

Abschließend sei noch angemerkt, dass ich meine wenigen 1-Tages-Krankheitstage morgens immer zeitig telefonisch bei meiner firma gemeldet habe.

Kann ich die Forderung des Chefes einfach ignorieren oder muß ich widersprechen?
Oder muß ich das hinnehmen?

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9000 Beiträge, 4846x hilfreich)

quote:
von N102013 am 23.10.2013 13:40

Kann mein Chef von mir verlangen, dass nur ich für jeden einzelnen meiner Krankheitstage eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung vorlegen muß?

Was steht dazu in deinem Arbeitsvertrag?

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2282 Beiträge, 1330x hilfreich)

Grundsätzlich kann der Arbeitgeber schon am 1. Tag
eine Ärztliche Bescheinigung verlangen. Es sei denn,
die Betriebsvereinbarung gibt etwas anderes her.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
N102013
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

im Arbeitsvertrag steht dazu nichts

und Betriebsvereinbarung weiß ich nicht.

Nun gut, dann werde ich eben bei einer z.b. schweren Erkältung demnächst zum Arzt laufen, statt mich mit Wärmflasche und Tee mit Honig im Bett auszukurieren.

Und wenn der Arzt mich für mehr, als einen Tag krankschreiben wird, den es normalerweise dauern würde, um wieder arbeitsfähig zu sein, dann habe ich dadurch keinen Schaden.

Danke für die Antworten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2472 Beiträge, 1258x hilfreich)

Hast du denn mit deinem Chef schon das Gespräch versucht, weswegen er dich so behandelt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8005x hilfreich)

quote:
Und wenn der Arzt mich für mehr, als einen Tag krankschreiben wird, den es normalerweise dauern würde, um wieder arbeitsfähig zu sein, dann habe ich dadurch keinen Schaden.


Schmunzel.
Widersprechen kann man dem nicht,
ein Betriebsrat ist auch nicht vorhanden?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.852 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.810 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen