14. Monatsgehalt oder Gratifikation?

23. Juli 2008 Thema abonnieren
 Von 
welterklaerer
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
14. Monatsgehalt oder Gratifikation?

In einem mir vorliegenden Vertrag wird mir ein Urlaubsgeld in Höhe des vorangegangenen Gehalts (Auszahlung Juni) und eine Gratifikation in Höhe des verangegangenen Gehalts (Auszahlung Dezember) angeboten. Meine Frage ist nun: Hat der Begriff Gratifikation eine besondere Bewandnis (Ist nicht verpflichtend etc.)? Man hätte es ja auch Weihnachtsgeld nennen können?

Freue mich auf eure Antworten!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

Kommt drauf an, ob woanders im Arbeits- bzw. Tarifvertrag noch mal auf das Thema Gratifikation Bezug genommen wird.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.175 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen