2.BEM Gespräch

28. Juni 2021 Thema abonnieren
 Von 
guest-12324.09.2023 22:21:21
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
2.BEM Gespräch

Guten Morgen,
Ich arbeite in einem städtischen Busunternehmen seit 4 Jahren und hatte bisher 1.BEM Gespräch letztes Jahr. Die Einladung datierte vom 1.Juli 2020. Ich muss sagen, das ich schwerbehindert bin was aber im Beruf bzw auf die Krankheit keine Auswirkungen hat.

Meine Frage ist, wie rechnen sich die neuen Krankentage?

Leider war ich nach dem 1 Gespräch bis zum heutigen Tage mit über 40 Tagen krank. Muss dazu sagen, dass uxb u.a 1 Woche wegen des Verdachts auf Corona zu Hause bleiben sollte und 1 Woche wegen einem Arbeitsunfall und dazu wegen der nicnt vorhandenen Pausenräume im Winter 2 leichte Viruserkrankungen hatte.

Nun ist meine Sorge wegen einer Kündigung da bzw. wie genau die Krankheitstage im Kalenderjahr gezählt werden. Genau an dem Tag wo das 1.BEM Gespräch stattfand?

Vielen lieben Dank

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17790 Beiträge, 6589x hilfreich)

/// Nun ist meine Sorge wegen einer Kündigung da bzw. wie genau die Krankheitstage im Kalenderjahr gezählt werden.

Ich verstehe die Frage nicht, bzw. was daran die Frage ist: Fehlzeiten werden genau erfasst. Was/wie denn sonst?
Für eine Kündigung wegen langer Krankheit oder wegen häufiger Fehltage durch Krankheit ist aber nicht (nur) die Menge der Fehlzeiten von Belang, sondern vor allem die Prognose für die Zukunft. Dazu noch das Ausmaß an Belastung für den Betrieb.

Ansonsten habe ich den Eindruck, dass wir hier im Forum das alles schon ausgiebig erörtert haben ....

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.569 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen