Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

3te Abmahnung wg. Arbeitsverweigerung

3. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
Papyrus
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 13x hilfreich)
3te Abmahnung wg. Arbeitsverweigerung

In größerem zeitlichen Abstand wurden bereits 2 Abmahnungen wegen Arbeitsverweigerung erstellt. Nun soll der Mitarbeiter gekündigt werden, weil er erneut die Arbeit verweigert. Muss er zuerst eine 3te Abmahnung haben oder kann er jetzt einfach gekündigt werden, aufgrund der Abmahnungen vor mehreren Monaten.
Danke im voraus!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12321.12.2010 11:06:01
Status:
Lehrling
(1893 Beiträge, 173x hilfreich)

Meiner Meinung nach nein. Arbeitsverweigerung ist ein grober Verstoß gegen die vertraglichen Pflichten. Wenn deswegen bereits mind. eine (zeitnahe) Abmahnung vorliegt, dann fristlos raus.

Das Thema 3 Abmahnungen dann Kündigung ist ohnehin Quatsch.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1992x hilfreich)

*die dritte abmahnung* als bedingung zu einer kündigung ist ein märchen. grundsätzlich kann nach der ersten abmahnung gekündigt werden, wenn der AN auf demselben gebiet wiederum negativ auffällt. ist auch logisch: denn *die abmahnung* rügt doch das fehlverhalten des AN und kündigt an, dass im wiederholungsfall eben auch ein rausschmiss ansteht - der AG muss nicht die wiederholung der wiederholung abwarten.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.871 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen