Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.486
Registrierte
Nutzer

400 Euro Job und 1 Euro Job

15. Oktober 2010 Thema abonnieren
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)
400 Euro Job und 1 Euro Job

hallo zusammen,ich hab eine Frage und zwar war ich die ganze Zeit als Taxifahrer als Aushilfsfahrer beschäftigt,ich beziehe Harz IV
und zwar habe ich jeden Monat vom Amt 122 Euro bekommen
mein Mann ist Rentner und bekommt 970 Euro Rente
nun habe ich vom Amt einen 1 Euro Job bekommen in einem Altenheim in der Altenbetreuung,gleichzeitig hat mein Chef mir angeboten,das er mich auf 400 Euro anmeldet.
Was soll ich tun:
Soll ich den 1 Euro Job annehmen für 1 Jahr oder
soll ich anmelden lassen auf 400 Euro,was meint ihr denn.
Was würdet ihr denn machen,ich weiß es nicht.
Wenn ich den 400 Euro Job annehme,wie ist das fall ich dann aus der Leistung ganz raus bei der Arge

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



21 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1989x hilfreich)

/// Was soll ich tun:


... wer soll die frage beantworten? :seufz: meine meinung:
du solltest den minijob annehmen, um aus den krallen der behörden rauszukommen.

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
TrueAngel82
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 3x hilfreich)

Auf jeden Fall den Minijob annehmen ... diese gehen vor.

Bist du gelernte Altenpflegerin ? Ansonsten darfst du doch garnicht im Altenheim arbeiten und ob dieser 1 € Job wirklich zusätzlich ist bezweifle ich auch.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

nein ich bin keine gelernte Altenpflegerin
nochmals,vorgestern bot mir der Chef des Taxiunternehmens in dem ich als Aushilfsfahrer beschäftigt an,mich auf 400 Euro anzumelden.
Gestern bekam ich von der Arge ein Angebot über einen 1 Euro Job im Altenheim
zur Betreuung von den Alten LEUTEN
In diesem Altenheim arbeiten viele Leute auf 1 Euro Job und sind keine gelernte Kräfte.
Meine Frage war:
Sollte ich den 400 Euro Job annehmen,
oder weiterhin bei der Arge bleiben,und diesen 1 Euro Job machen für ein Jahr
Ich weiß nicht was besser ist.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1989x hilfreich)

.. und was würde dir mehr spaß machen?
taxi fahren kann interessant sein - die wartezeiten und leerläufe werden nerven. nachtschichten sind sicher kein vergnügen

alte leute mit zu betreuen, hat auch seine reize und sicher wird man mit manchem konfrontiert, was man vielleicht nicht so gerne wissen möchte.

... mach dir doch eine plus-/minusliste mit allem, was dir zu beiden angeboten einfallt.




-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

-- Editiert am 15.10.2010 17:43

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

ich fahre schon seit 20 Jahren Taxi,ich war 10 Jahre davon fest angemeldet,bis mein Chef in Rente ging,
den 1 Euro Job im Altenheim habe ich von der Arge nur bekommen,weil ich zur Zeit meine Arbeitsstunden in diesem Altenheim mache,2 x die Woche 5 Stunden,
(200 muss ich machen)
Dann könnte ich nicht mehr soviele Arbeitsstunden machen
6 Stunden täglich 1 Euro Job
dann müsste ich jeden Tag länger bleiben,ich käm erst abends gegen 19 Uhr heim
und ich hab einen Mann der ist schon 70 Jahre,und der will ja auch nicht solange allein bleiben
es ist eine schwere Entscheidung
Das Taxigeschäft wo ich jetzt fahre ist bei uns um die Ecke.
Und ich würde 3-4 mal die Woche gehen
und könnte 2 x die Woche die Arbeitsstunden machen,ich meine wenn ich meine Arbeitsstunden gemacht habe und es gefällt mir immer noch im Altenheim dann kann ich ja wieder beim Amt fragen,
was meint ihr ist das eine gute Einsstellung

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1989x hilfreich)

ja

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

Ein 400 Euro Job der dich aus der Förderung bringt und unbefristet ist, ist doch weit besser als ein 1 Euro Job der nur befristet ist.
Deine "Stunden" kannst du auch anderswo und am Wochenende abfeiern
Warum willst du bei der HarzIV bleiben, das bekommst du immer wieder wenn das Geld nicht reicht.

Uwe

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anonymer_ist_besser
Status:
Praktikant
(956 Beiträge, 208x hilfreich)

Das hiess der Taxi Job war schwarz??

-----------------
"Wüßte ich alles, wäre ich Gott - so muss ich nachschlagen!"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
TrueAngel82
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 3x hilfreich)

Wie bereits gesagt ... der Minihob geht vor, da ein 1€ Job zusätzlich sein muß und mit dem Minijob bist du auf dem ersten Arbeitsmarkt integriert.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

Hier will man die Schwarzarbeit nicht durch einen 1 Euro ****** in Gefahr bringen und meldet dann eben einen 400 Euro Job ab.
Solange man Gelder bekommt wird die Arge kaum mitspielen.
Bekommt man keine Sozialleistungen mehr geht das die Arge nichts an.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Morgause
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 380x hilfreich)

Die Arge ist froh, wenn das mit dem 400 Euro-Job klappt, weil sie dann mehr anrechnen können bzw. du bei bloß 122 Euro ergänzende Sozialhilfe wahrscheinlich aus dem Bezug bist und sie dir dann vermutlich einen Wohngeldantrag empfehlen können.

Es ist doch okay, wenn du einfach einen 400 Euro-Job beim Taxiunternehmen kriegst, vor allem, wenn du den Job dort grundsätzlich gern mögen und okay finden würdest. (Im Altersheim wäre für mich persönlich nichts, aber du hast ja anscheinend mit beiden Tätigkeiten kein Problem, und Fähigkeiten und Neigungen sind unterschiedlich. Was einem liegt und Spaß macht, ist sicher schon Geschmackssache.) Grundsätzlich kann man natürlich zusätzlich zu einem 1 Euro-Job schon noch einen 400 Euro-Job haben, wenn man noch im Bezug ist. Man kann natürlich auch zusätzlich zum 400 Euro-Job noch zusätzlich was verdienen oder ehrenamtlich machen unabhängig vom Bezug.

quote:
: Warum willst du bei der HarzIV bleiben, das bekommst du immer wieder wenn das Geld nicht reicht.


Ja, also wenn es bei Wohngeld wegen Heizkosten Probleme geben würde, kann man auch wieder einen Antrag auf ergänzende Sozialhilfe bei der Arge durchkriegen. Vom Gesetzgeber aus korreliert ja Wohngeld nicht mit den Heizkosten, aber Hartz IV schon. Also wenn die Nachzahlung und Ratenaufstockung zu heftig werden sollte, so dass es allein mit Wohngeld ein Problem geben würde, kann man sicher kucken, dass die Arge hilft, denn das ist ja für die Zuständigkeitsabklärung zwischen ergänzender Sozialhilfe und Wohngeld durchaus relevant. Notfalls gibt es auch noch die Möglichkeit, Kostenübernahmen mit PKH einzuklagen, wie ich gehört hab.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

ich habe nicht schwarz gearbeitet,
ich war minimal gemeldet,der Arge war das bekannt,
ich weiß nur nicht,was besser ist,wenn ich den 1 Euro Job mache,kann ich nicht mehr fahren,weil ich vorwiegend nachts fahre,
das kann ich nicht vereinbaren
und wenn ich den 400 Euro Job annehme,dann bin ich aus der Leistung raus und hab somit keinen Anspruch auf diesen 1 Euro Job
mit dem 400 Euro Job kann ich aber weiter meine Arbeitsstunden machen,sonst fahr ich nämlich wieder ein,dann hab ich weder 1 Euro Job noch 400 Euro Job,
aber ich glaub ich weiß was ich mache,den 400 Euro Job,dann hab ich finanziell mehr und mein Mann und ich gehen nächste Woche zum Amt und stellen einen Wohngeldantrag,

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

Versuch doch nen 800 Euro Job zu bekommen als Taxler, dann kannst du völlig frei über dein Leben entscheiden.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Anonymer_ist_besser
Status:
Praktikant
(956 Beiträge, 208x hilfreich)

quote:
ich habe nicht schwarz gearbeitet,ich war minimal gemeldet,der Arge war das bekannt,


Das las sich aber am Anfang anders:

"bot mir der Chef des Taxiunternehmens in dem ich als Aushilfsfahrer beschäftigt an,mich auf 400 Euro anzumelden."

Aha, und wie bist du bis jetzt angemeldet, wenn du ja bereits angemeldet bist, braucht er das ja nicht nochmal machen??
Entweder man ist als Minijob angemeldet oder nicht.

Schwarzarbeit hat nicht in erster Linie was mit dem AA, sondern mit dem Finanzamt und der Sozialversicherung zu tun !



-----------------
"Wüßte ich alles, wäre ich Gott - so muss ich nachschlagen!"

-- Editiert am 16.10.2010 18:43

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

ganz einfach,ich war bisher auf 150 Euro angemeldet,weil es anders nicht ging,
und nun haben 2 Leute aufgehört,und er hat mir angeboten mich auf 400 Euro anzumelden,
und auf 800 Euro kannst du vergessen,es hat Jahre gegeben,da hat dich im Taxigewerbe fest angemeldet,was ich 10 Jahre lang war bis mein Chef in Rente ging,
aber heute meldet dich keiner mehr fest an,im Taxigewerbe ist es nicht anders wie überall,soviel ist nicht mehr los,das Geschäft geht nicht mehr so gut wie früher.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

Ich frag mich das das soll. Kein Mensch stellt 3 Leute für 150 an, und kaum einer sucht sich ein 150 Euro Job. Hier macht das ne ganze Firma.

Ich hoffe bei irgendeiner Kontrolle machen die den Laden zu.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8012x hilfreich)

http://www.nebenverdienst.com/165-Euro-Job.html :
"Der 165 Euro Job gehört zu den gefragtesten Jobs überhaupt d.h. er gibt zum Beispiel Arbeitslosen die Möglichkeit zusätzlich zum Arbeitslosengeld I auch Geld mit einem Nebenjob zu verdienen. Dabei ist zu beachten, dass erst wenn das Nettoeinkommen den Freibetrag von 165 Euro im Monat übersteigt, die Arbeitsagentur das Arbeitslosengeld anfängt zu kürzen. Sollte der Nebenjob bereits vor der Arbeitslosigkeit ausgeübt worden sein, so bleibt er, auch wenn der Verdienst höher als 165 Euro war, vollständig anrechnungsfrei und kann weiter ausgeführt werden. "

165€ ist die magische Grenze nach oben.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

also nochmals,wenn man "ARBEITSLOS" ist,dann kann man 165 Euro dazu verdienen,anders als bei der ARGE
ich bin 3 x im Monat gefahren,3x nicht weniger und nicht öfter,ganz einfach,weil ich 1 Jahr inhaftiert war,und ich langsam eingestiegen bin
Wir haben ein Stundenlohn von 4,-Euro nicht mehr und nicht weniger.
Das ist im Taxigewerbe so,besser als gar nichts und zu Hause sitzen.
Ich wollte langsam versuchen nach der Haft wieder reinzukommen,
Von diesen 150 Euro wurden mir 40 Euro von meinem Harz IV Geld abgezogen.
So jetzt bitte keine Unterstellungen mehr,
Mein Chef hat viele Festfahrer,d.h.fest angemeldet und ein paar 400 Euro Kräfte.
In dieser Firma läuft also alles korrekt ab,wie ihr seht,
also keine Sätze mehr wie diese Firma müsste man sofort schließen
Ich denk nicht jeder von euch würde für 4 Euro arbeiten gehen,auch bei der Nachtschicht von abends 18 Uhr bis morgens 6 Uhr gibts nur 4 Euro keine Nachtzulagle.
Im Saarland gibts nun mal nicht mehr viele Stellenangebote und schon gar nicht für Frauen ab 49 Jahren,leider.
Die Jungen sind ja arbeitslos.
Zur Zeit ist in dieser Fa. also nur ein 400 Euro Job drin,weil zur Zeit genug Festangemeldete beschäftigt sind,aber vielleicht hab ich ja die Chance mit der Zeit fest übernommen zu werden.
So jetzt bin ich gespannt,was jetzt kommt.Also nicht immer gleich negativ schreiben

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

quote:
wenn man "ARBEITSLOS" ist,dann kann man 165 Euro dazu verdienen


So ein Quatsch

Die kannst verdienen was du willst. Du kannst auch dort hinziehen wo es Arbeitsplätze gibt.

Aber warum sollte man - wenn der Staat das alles zahlt - da ist es wichtiger wo die Grenzen liegen. Bevor man seine gewohnten Sozialleistungen verliert.

Ist ja auch so schwer, den ganzen Tag zu arbeiten.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)

122 Euro die ich bis jetzt an Harz IV bekommen habe,ist weiß Gott nicht viel,oder doch,
ich hab bestimmt nachweislich über 100 Bewerbungen geschrieben,wenige habe ich zurückbekommen,
warum sollte ich noch umziehen,mein Mann ist 70 Jahre,sollen wir jetzt noch umziehen,ich denk das würde niemand machen.
Wir haben nicht viel an Sozialleistungen bekommen
Wir haben auch kein Wohngeldantrag gestellt,weil ich diese 122 Euro bekommen habe,solange bin ich noch nicht in dieser Firma gefahren,Seit Januar dieses Jahres war ich bei der ARGE gemeldet,ich denk das war korrekt,ich bin aber seit Juni dieses Jahres erst Taxi gefahren,und ich denk es ist alles korrekt abgelaufen,
mir wär auch lieber gewesen nicht abhängig vom Amt zu sein,
und wenn ich jetzt auf 400 Euro gemeldet werde,werde ich ja nichts mehr vom Amt bekommen,weil die Rente meines Mannes ja hinzugerechnet wird,
mit 970 Euro Rente hat ja mein Mann zuviel,
Also ich denk nicht das ich ein Schmarotzer oder sonst was bin

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1178x hilfreich)

Selbstverständlich stehen jedem alle angebotenen Sozialleistungen zu wenn er diese braucht. Ganz klar. Da sollte man sich auch nicht zieren.

Übrigens 100 Bewerbungen - was ist das ? : Ein guter Anfang. Es liegt wohl an deinen Qualifikationen oder an der Bewerbung.

Aber nen 4 Euro Job sollte man selbst in der Provinz toppen können. Genau so scheint es das Amt zu sehen, daher wollen die dich in den 1 Euro Job stecken.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.090 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen