Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
543.120
Registrierte
Nutzer

ALGI

 Von 
nano123mitglied
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
ALGI

Ich werde Ende Juni nach 78 Wochen Krankengeldbezug ausgesteuert......
Aus gesundheitlichen Gründen habe ich mein Arbeitsverhältnis zum 30.6.19 aufgehoben.
Ich beginne eine Umschulung am 19.8.19 und benötige für die Zeit voEnde Juni bis 18.8.19 ALG I .
Bis dahin bin ich auch noch krank geschrieben, halt ohne Krankengeld.....
Wird die Urlaubsabgeldung dann überhaupt nicht berücksichtigt bei der Berechnung weil ich ja noch krank geschrieben bin?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
krank Berechnung Krankengeldbezug


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Ratsuchender@123net
Status:
Student
(2238 Beiträge, 409x hilfreich)

Ich habe leider keine guten Nachrichten:

Der Anspruch auf ALG I ruht während der Zeit der Urlaubsabgeltung. Rechtsgrundlage ist § 157 SGB III :

"(1) Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht während der Zeit, für die die oder der Arbeitslose Arbeitsentgelt erhält oder zu beanspruchen hat.

(2) Hat die oder der Arbeitslose wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Urlaubsabgeltung erhalten oder zu beanspruchen, so ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Zeit des abgegoltenen Urlaubs. Der Ruhenszeitraum beginnt mit dem Ende des die Urlaubsabgeltung begründenden Arbeitsverhältnisses.

(3) Soweit die oder der Arbeitslose die in den Absätzen 1 und 2 genannten Leistungen (Arbeitsentgelt im Sinne des § 115 des Zehnten Buches) tatsächlich nicht erhält, wird das Arbeitslosengeld auch für die Zeit geleistet, in der der Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht. Hat der Arbeitgeber die in den Absätzen 1 und 2 genannten Leistungen trotz des Rechtsübergangs mit befreiender Wirkung an die Arbeitslose, den Arbeitslosen oder an eine dritte Person gezahlt, hat die Bezieherin oder der Bezieher des Arbeitslosengeldes dieses insoweit zu erstatten."


Abgesehen davon besteht sowieso kein Anspruch auf ALG I, wenn Du nicht zumindest zum Zeitpunkt der Antragsstellung arbeitsfähig bist.

-- Editiert von Ratsuchender@123net am 27.05.2019 20:37

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.717 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.933 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.