Abfindung? Ein halbes Monatsgehalt pro Jahr?

14. Januar 2010 Thema abonnieren
 Von 
cuckoo
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Abfindung? Ein halbes Monatsgehalt pro Jahr?

Ich habe gehört, dass es üblich ist, ein halbes Monatsgehalt pro Jahr zu bekommen - ist das richtig?

Ich habe aber von jemand gehört (7 Jahren Betriebszugehörigkeit), der "nur" ein Monatsgahelt vor dem Gericht bekommen hat. Sein AG war fast pleite.

Ist diese halbes Monatsgehalt immer noch üblich, wenn es der AG finanziell gut geht? Oder sind die Gerichte heutzutage ein Bißchen strenger geworden?

Bitte mein schlechtes Deutsch entschuldigen, ich tue mein Bestes!!

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kriegsrat
Status:
Praktikant
(540 Beiträge, 175x hilfreich)

dieser richtwert von 0,5 monatsgehälter unter bestimmten vorrausetzungen findet sich im

§ 1a KSchG

ein genereller anspruch auf abfindung bei jeder art von kündigung besteht nicht

und wenn der AG kein geld mehr hat, wird auch nichts mehr zu holen sein..

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 2001x hilfreich)

'üblich' ist eine abfindung keinesfalls, üblich ist - wenn es eine abfindung per gericht gibt - eher der satz von einem halben monatsgehalt pro jahr betriebszugehörigkeit.
der ag wird sich auf abfindung einlassen, um einem unsicheren rechststreit aus dem weg zu gehen oder um überhaupt rechststreit zu vermeiden. nicht jedoch, wenn eine kündigung rechtlich einwandfrei ist. und wenn der ag pleite ist, gilt: einem nackten kann man nicht in die tasche greifen.

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.418 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen