Abfindung / Höhe + Kündigung im Urlaub

25. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
tarabas123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Abfindung / Höhe + Kündigung im Urlaub

Folgende Situation:

Unternehmen mit + 50 Mitarbeitern ist der Insolvenz nahe. Gründe: Zu wenig Aufträge, da viele Mitarbeiter nicht verlängert wurden obwohl sie gebraucht wurden (Stress Betriebsrat + Geschäftsführung).. Rechtlich zweifelhaft ob die Insolvenz wenn sie dann kommt nicht herbeigeführt wurde.

Angestellter , über 8 Jahre dabei, wird nun betriebsbedingt gekündigt. Ob es eine Abfindung in der Kündigung gibt, steht noch nicht fest. Falls es eine gibt oder vor gericht erstritten wird: Welches Gehalt wird dort veranlagt?
Hier ein Sonderfall da das Gehalt sich nach 6 Jahren verringert hat auf 400 euro Basis für die letzten 2 Jahre. Wird nun ein Schnitt genommen oder das letzte Gehalt?


Wenn die Kündigung im bevorstehehenden 4 Wochen Urlaub (welche auch ggf. zu erwarten ist) kommt, gilt trotzdem die 3 Wöchige Frist zum Widerspruch, bzw. Klage dagegen. Wie setzt der Angestellte nun einen Rechtsvertreter ein, der Postkasten prüft und ggf. eine Klage einreicht?

Danke!



-----------------
""

-- Editiert am 25.03.2011 21:30

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

Egal welche Abfindung man in einem prozess aushandelt, sollte die Firma in Insolvenz gehen, dann hat man in.d.R. nichts davon, da die Abfindung lediglich eine wertlose Tabellenforderung ist.

während des urlaub muss man niemanden beauftragen, den briefkasten zu leeren, nur wegen der drei-wochenfrist



-----------------
""

-- Editiert am 25.03.2011 23:07

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2719 Beiträge, 1181x hilfreich)

Abfindungen gibt es bei betriebsbedingten Kündigungen eh keine.

Selbstverständlich berechnet sich eine Abfindung aus dem letzten 400Euro Job. Nur wenn die Kündigung unberechtigt war gibt es was. Wenn das Unternehmen tatsächlich nahe der Insolvenz ist scheint es berechtigt Teilzeitkräfte abzubauen.

Und bis du ein Urteil hast ist nichts mehr da.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17255 Beiträge, 6433x hilfreich)

.. wenn du in urlaub gehst, musst du sorge tragen dass dein briefkasten geleert wird und man dich über wichtige post wie kündigung informiert. die dreiwochenfrist läuft mit der zustellung! der AG ist nicht einmal verpflichtet, dir die kündigung an die urlaubsadresse zuzustellen, selbst wenn ihm die adresse bekannt ist.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

quote:
wenn du in urlaub gehst, musst du sorge tragen dass dein briefkasten geleert wird und man dich über wichtige post wie kündigung informiert.


Nein! Wie sollte der AN auch reagieren, wenn er gerade eine 4-wcöhige Weltreise angetreten hat? Muss jetzt jeder AN mit Satelliten-telefon in den Urlaub starten? Wie soll mit in Laos eine gerichtsfesten Brief mit der Kündigungsschutzklage auf den Wege geben, der dann auch noch rechtzeitig in der 3-Wochen-frist ankommt?
Das ist doch alles nicht praktikabel.
Zudem gab es 1988 als das BAG-Urteil zur 3-Wochenfrist und AN im Urlaub gesprochen wurde noch keine flächendeckenden Kommunikationsmöglichkeiten. Das in dem Fall der AN unterlag, weil die Kündigungsschutzklage erst ein oder zwei Tage nach dem Ablaufen der Frist eingereicht wurde, hatte in der Hauptsache eine andere Ursache.

quote:
die dreiwochenfrist läuft mit der zustellung!


Das ist richtig.

quote:
der AG ist nicht einmal verpflichtet, dir die kündigung an die urlaubsadresse zuzustellen, selbst wenn ihm die adresse bekannt ist.



Auch das ist zutreffend und wird von den Herren Rechtsgelehrten so gesehen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.117 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen