Ablauf Kündigung in der Probezeit

25. August 2004 Thema abonnieren
 Von 
Tommy66
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ablauf Kündigung in der Probezeit

Hallo,

im Arbeitsvertrag (nennt sich kurioserweise Dienstvertrag) ist eine Probezeit von 6 Monaten festgelegt. In der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden.
Der Jahresurlaub beträgt 30 Tage auf Basis einer 6-Tage Woche. Beginn des Arbeitsverhältnisses war der 01. April diesen Jahres.

Meine Frage: Wenn der Vertrag nun vom AN gekündigt wird (sagen wir mal fristgerecht zum 10. September, wenn am 27. August gekündigt wird, oder...?) wieviele Urlaubstage stehen dann noch zu?
Müssen diese Urlaubstage genehmigt werden? Oder können die Urlaubstage auch ausbezahlt werden? Wie wird ein Arbeitstag dann abgerechnet?
Wie soll man vorgehen?

Ich hätte es nun so gemacht, dass ich kündige und zugleich meinen zustehenden Urlaub fordere und falls dieser nicht genehmigt wird bis zum soundsovielten ich dann weiter zur Arbeit erscheine während der 2 Wochen bzw. dann auch eine Abgeltung verlange. Richtig so?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Tommy

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen