Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.974
Registrierte
Nutzer

Abmahnung Formfehlers?

 Von 
bluemann
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 2x hilfreich)
Abmahnung Formfehlers?

Halli hallo 123team,

ich hab folgen fall,
ich arbeite für eine Zeitarbeitsfirma
die wiederrum mir den einsatz daten kunden/firma für SA 21.1.12 per-emil erhalten hab,
dies einsatz daten hab ich am 20.01.12 zugeschickt bekommen,hab ich am gleichen tag FR auch mit geteilt das ich als trauzeuge eingeladen wurden bin und an den besagten tag keine zeit hab.

nun hab ich heute 24.01.12 eine abmahnung erhalten,
wobei die einsatzdaten wie der kunde nicht identisch sind.
wie ich in der email erhalten hab.
daher meine frage ist wenn ich eine Abmanhung erhalte dies den wegen des formfehlers anfechten kann oder später eine kündigung erhalten solte? ich dachte auch schon an briebsrat zugehn. Mit freundlichen grüßen?

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frage Tag Kündigung Email


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2472x hilfreich)

quote:
daher meine frage ist wenn ich eine Abmanhung erhalte dies den wegen des formfehlers anfechten kann oder später eine Kündigung erhalten solte?

Vermutlich ja und erst dann macht das auch Sinn.

quote:
ich dachte auch schon an briebsrat zugehn.

Die Leiharbeitsfirma hat einen BR? Die am Rande der Stadt?

quote:
Mit freundlichen grüßen?

Ja wie denn nun, mit oder ohne freundliche Grüsse?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
bluemann
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 2x hilfreich)

ja die zeitarbeitsfirma hat ein BR.
soweit ich weiß ist das mit einer der größten"weltweit vertreten ist" zeitarbeits firma die es gibt,heißt aber nicht das sie gut ist.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2472x hilfreich)

Der BR hat laut BetrVG bei Abmahnungen generell nichts zu melden. Was man aber abklären könnte ist die kurzfristigkeit des Arbeitseinsatzes. Ein Leiharbeiter hat wie jeder anderer AN auch ein Privatleben und das Recht, dieses zu planen.
Hatte der AN in der Woche bereits die Regelarbeitszeit von 35h absolviert? Der BR ist bei der Verteilung der Arbeitszeit in der Mitbestimmung und wenn es um Mehrarbeit geht, erst recht.

Wenn es jedoch der BR der Firma vom Rande der Stadt ist, dann würde ich mir als externer AN, sprich LAN, generell nicht all zu viel vom BR erhoffen. Da muss man wirklich erst ein vertrauensvollen Betriebsratsmitglied finden. Die Mehrzahl sind Disponenten, interen MA und gar Niederlassungsleiter. Also die zum Teil Leute, die auch einstellen und kündigen.

Bei Betriebsräten anderer Leihfirmen mag es anders aussehen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9749 Beiträge, 4295x hilfreich)

Eine Abmahnung ist erst einmal nicht an eine bestimmte Form gebunden, wohl aber muss sie gewissen inhaltlichen Kriterien genügen.
Ansonsten sind/werden Abmahnungen erst wirklich interessant, wenn der AG eine Kündigung damit begründen wollte. Auf eine Abmahnung muss man nicht reagieren, oft ist es nicht einmal sinnvoll, eine Gegendarstellung kann sinnvoll sein.
Hierfür ist interessant, ob du am Freitag noch für den Samstag zum Dienst verpflichtet werden konntest.
Frage also:
- hattest du Rufbereitschaft an dem WE?
- wenn ja wärest du zum Dienst verpflichtet gewesen
- wenn nein stellt sich die Frage, welche Vorankündigungsfristen gelten können. Ist dazu etwas im AV oder evtl. im TV geregelt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.548 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.251 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.