Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.250
Registrierte
Nutzer

Als Aushilfe keinen Urlaub???

 Von 
streuner1976
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 19x hilfreich)
Als Aushilfe keinen Urlaub???

Hallo zusammen,
ich bin als Aushilfe bei der Firma Backfactory beschäftigt. Ich arbeit seit fast einem Jahr immer die gleichen 2 Tage dort, sogar die Uhrzeit ist immer die gleiche.
Jetzt wollte ich für das Jahr 2014 meinen Urlaub eintragen da mir jemand gesagt hat, dass mir auch als Aushilfe jemand zusteht. Im Arbeitsvertrag steht leider nichts von Urlaub. Die Backfactory sagt, dass mir kein Urlaub zusteht da ich Aushilfe (Steuerklasse 6) bin.
Was ist nun richtig? Hab ich bezahlten Urlaub oder nicht???
Hier nochmal kurz die Info...
Arbeite seit knapp nem Jahr dort.
Immer Freitag und Sonntags
Immer die Spätschicht bis 22:00

Würde mich riesig über eine Antwort freuen...

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Tage Anspruch Urlaub


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Philosoph
(12695 Beiträge, 8162x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Hab ich bezahlten Urlaub oder nicht??? <hr size=1 noshade>

Ja.
Gesetzlicher Mindesturlaub bei 2 Arbeitstagen/Woche = 8 Tage

-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17752 Beiträge, 7943x hilfreich)

Der Anspruch auf Urlaub steht im Bundesurlaubsgesetz:
§ 1 Urlaubsanspruch
Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub.

Auch Aushilfen sind Arbeitnehmer :rock:

Die 8 Tage Urlaubsanspruch stehen für 4 Wochen Urlaub, da Sie ja nur für die Tage Urlaub beantragen müssen, an denen Sie arbeiten.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
streuner1976
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 19x hilfreich)

Also ich habe mit der Bezirksleitung gesprochen bzw. mit der Personalabteilung.
Die haben beide gesagt, dass es nur für Aushilfen gilt, wessen Betriebe der Gewerkschaft bzw. einem Manteltarifvertrag angehören.
Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass die nicht ganz die Wahrheit sprechen.
Was kann ich da machen?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8829 Beiträge, 3811x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass die nicht ganz die Wahrheit sprechen.
<hr size=1 noshade>


Nicht ganz die Wahrheit ist gut....


quote:<hr size=1 noshade>Was kann ich da machen? <hr size=1 noshade>


Die Personalabteilung auf §1 des BUrlG aufmerksam machen.
Da steht nicht viel drin und ist eigentlich für jeden verständlich.

quote:<hr size=1 noshade>§ 1
Urlaubsanspruch

Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub.
<hr size=1 noshade>


Und wenn da jeder steht, bedeutet das auch jeder.

Sollte der AG weiterhin auf seine Sichtweise bestehen, bleibt der Gang zum Arbeitsgericht. Das wird ihn dann schon davon überzeugen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8432 Beiträge, 3426x hilfreich)

Der Anspruch für ALLE AN berucht auf dem Bundesurlaubsgesetz(24T, bezogen auf 6 Werktage&rpar ;) . Der Manteltarif sieht evtl. 6 Wochen vor und gilt nur für die tarifgebundenen Parteien. Also kann man den gesetzlichen Mindestanspruch in jedem Fall fordern.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.208 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.416 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen