Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Arbeitgeber rechnet Stunden falsch ab, falsche Lohnabrechnung!

30. August 2016 Thema abonnieren
 Von 
Rechtler123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Arbeitgeber rechnet Stunden falsch ab, falsche Lohnabrechnung!

Schönen guten Tag,

ich versuche mich kurz und prägnant zu halten.
Folgendes Problem:

Ab Januar bis Februar geringfügige Beschäftigung als Taxifahrer angefangen. Ich war noch im ALG 2 Leistungsbezug.
Mit dem AG vereinbart die Hälfte des gemachten Umsatzes zu teilen. Dem AG gesagt nur die Stunden die ich effizient geabeitet habe abzurechnen. So weit so gut.

Januar : 3 Tage á 8 Stunden
Februar: 8 Tage á 8 Stunden
gearbeitet.

Der AG hat nun aber folgendes auf der Lohnabrechnung berechnet:

Januar 213€ Lohnabrechnung
Februar 437€ Lohnabrechnung

bekommen habe ich aber nur
Januar 103,57€ ( Umsatz war 207,11 €)
Februar 179,50€ ( Umsatz war 359€)

Vom Umsatz habe ich die Hälfte bekommen. Habe insgesamt 283 € bekommen. Abgerechnet hat er mich aber mit mehr. Habe ihn angerufen und gesagt das da was nicht stimmt, er hat alles abgestritten und mir mit Anwalt gedroht und das er noch 100 € von mir haben will wegen Sozialabgaben.


(Zusätzliches Problem:
Habe auch Briefe vom Jobcenter wegen Rückzahlungen erhalten - die vom Jobcenter sind nach der falschen Lohnabrechnung von dem AG ausgegangen und wollen entsprechend mehr Geld obwohl ich viel weniger verdient habe. Ich versuche mich beim JC zu melden, das die Abrechnung nicht stimmt und die erstmal warten sollen bis das mit der Lohnabrechnung vom AG geklappt hat. -- Also das Problem mit JC sollte hoffentlich vorerst auf Eis sein.)

Momentan bin ich wieder im Vollzeitjob. AG hat mehr Stunden abgerechnet als ich gearbeitet habe und viel zu wenig gezahlt. ich wurde also beschissen, habe ich nun auch bemerkt.

Die Frage nun :
Wie gehe ich vor?

Soll ich AG eine Frist setzen und mit Klage vor Arbeitsgericht drohen?
Kann ich mich rückwirkend von Anwälten kostenlos beraten, war damals ja noch im Leistungsbezug? (Stadt Hamburg)
Welche (weiteren) Anlaufstellen habe ich?
Was für Möglichkeiten habe ich?



Ich bedanke mich schon einmal recht herzlich für Hilfe.


Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14988 Beiträge, 5779x hilfreich)

Drohen hat nur Sinn, wenn du auch konsequent handelst. Außerdem kannst du direkt - also ohne Mahnung und Fristsetzung - vors Arb.Gericht. Bedingung dafür ist, dass du in der Lage bist, deine Forderungen exakt zu stellen. Denn es bedarf eines konkreten Antrags. Dann kannst du auch ohne RA vor das Arb. Gericht, ansonsten wirst du wohl einen Fachanwalt benötigen, den du allerdings auch selbst wirst zahlen müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17783 Beiträge, 8016x hilfreich)

Die Forderung exakt zu stellen dürfte hier recht einfach sein: Einfach das Gehalt einfordern, was der Arbeitgeber abgerechnet hat.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.819 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen