Arbeitgeber verweigert Gehalt!

20. Mai 2016 Thema abonnieren
 Von 
LogIn29-de
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitgeber verweigert Gehalt!

Guten Abend,

ich bin in folgender Situation, bin auf "Mini Job Basis" als Lieferant angestellt, meine Chefin hat mich vor ein paar Wochen fristlos gekündigt, als ich aber eine Kündigungsschutzklage eingereicht habe, hat meine Chefin die Kündigung zurückgezogen.

Nun ist während dieser Zeit von 6 Wochen das nächste Gehalt fällig geworden.

Laut AG stehe ich in einem AV auf Abruf und werde für die dauer der Streitigkeiten nicht weiter bezahlt.

Der AG hat mir dann drei Arbeitstermine gestellt, die er nicht unter einhaltung der vier Tages Frist mitgeteilt hat. Diese Termine hab ich zum einen aus Gründen der Fristverletzung abgelehnt und zum anderen aus dem Grund, dass der AG mich für die aufgefallenen Arbeitstage im vergangenen Monat nicht vergütet hat abgelehnt.

Laut AG steht mir keine Vergütung zu da ich auf Abruf stehe und somit nur bazahlt werde wenn ich Arbeite.

Der genaue wortlaut im Arbeitsvertrag lautetaber:

Zitat:
"4. Arbeitszeit :
Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt wöchentlich/monatlich mindestens _________ und höchstens 50 Stunden
(§12TzBfG)


Wie man erkennen kann, ist keine mindeststundenzahl angegeben somit kann ich auf meine laut §12 TzBfG zustehenden 10 Stunden wöchentlich bestehen oder sehe ich da etwas falsch?#

Vielen Dank im vorraus für Antworten

Mit freundlichen Grüßen

LogIn29-de



-- Editiert von Moderator am 20.05.2016 17:09

-- Thema wurde verschoben am 20.05.2016 17:09

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31230 Beiträge, 16696x hilfreich)

Laut AG steht mir keine Vergütung zu da ich auf Abruf stehe und somit nur bazahlt werde wenn ich Arbeite. Das ist unzulässig.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(15218 Beiträge, 5848x hilfreich)

/// ... kann ich auf meine laut §12 TzBfG zustehenden 10 Stunden wöchentlich bestehen

Ja. so ist es.

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.818 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen