Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.153
Registrierte
Nutzer

Arbeitslosenhilfe! HILFE!

 Von 
Joe_Black
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitslosenhilfe! HILFE!

Hi,

ich war neulich beim Arbeitsamt um Arbeitslosenhilfe zu beantragen. Als ich den Antrag abgeben wollte, wurden von mir für die Bedürftigkeitsprüfung noch die Konto- und Depotauszüge vom Dezember letzten Jahres verlangt!

Ist das rechtens? Im Antrag steht immer nur "derzeitiger Wert" und ich möchte dem Arbeitsamt auch nicht meine Auszüge vorlegen, da ich damals noch Geld hatte, wovon ich mir ein Auto & diverse andere Sachen gekauft habe.

Hat jemand einen Rat/Tip für mich?

Danke
Joe

-----------------
"-
Rechtsstaat? Wo??"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Antrag Arbeitsamt Arbeitslosenhilfe Geld


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
MarionH
Status:
Schüler
(366 Beiträge, 91x hilfreich)

Es gibt diese Regelung, dass du maximal 200 Euro pro Lebensjahr haben darfst - sonst bist du nicht bedürftig und hast keinen Anspruch.

Wenn du dir noch ein neues Auto gekauft hast, musst du dieses Auto ja auch angeben, somit wäre das Geld doch erklärt !? Es kann nur sein, dass sie versuchen, du musst dir ein schlechteres Auto zulegen, den Überschuss verbrauchen und dann bist du erst "Bedürftig". Schau mal in dem Merkblatt vom AAmt nach (www.arbeitsamt.de/Merkblatt).

Ich denke, durch die Sache mit dem Sozi-Empfänger in Florida werden die Kontrollen jetzt schärfer - und man muss sich nun sicherlich mehr vom AAmt gefallen lassen :(

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.428 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.276 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen