Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.569
Registrierte
Nutzer

Arbeitsvertrag/ Auflösung/ Betriebsrat/ Abfindung

3. Mai 2017 Thema abonnieren
 Von 
Sina12
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitsvertrag/ Auflösung/ Betriebsrat/ Abfindung

Guten Tag ,
ich bin seit 10 Jahren im jetzigen Betrieb und habe mir nie was zu Schulden kommen lassen, hatte bisher keine Ermahnung oder Abmahnung gehabt.
Nun ist es so, dass seit zwei Jahren In Betriebsrat bin. Sei dem werden bei mir ununterbrochen Fehler gesucht, meine Arbeit sabotiert und Unterstellungen gemacht (es ist wirklich untertrieben) es ist eine kurze Version.
Nun da ich nicht mehr kann, bin ich krank geschrieben und habe in den letzten Wochen zwei Abmahnungen erhalten, die besagen dass ich gegen meinen Vertrag verstoßen hätte, weil ich mich nicht fristgemäß per Telefon abgemeldet habe, was in Vertrag nicht fixiert ist . Ich habe mich fristgerecht per E-Mail gemeldet, weil ich keinen erreicht habe. Letztes Jahr war ich auch krank und da habe ich auch keinen telefonisch erreichen können, und da ist nichts passiert, das war in Ordnung.
Ich möchte in Betrieb nicht mehr bleiben und überlege welche Möglichkeiten gibt da wenn möglich mit eine Abfindung aus der Firma auszutreten.

Freue mich über die Zuschriften/ Meinungen / Vorschläge

Viele Grüße

Sina

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8180 Beiträge, 3650x hilfreich)

Als MItglied der Arbeitnehmervertretung hast du besonderen Kündigungsschutz, also eine gute Verhandlungsbasis für die einvernehmeliche Trennung mit Abfindung.

Also Gesprächstermin mit der GF machen und ggfs. einen Anwalt mit einbeziehen.

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8013x hilfreich)

Hier muss man ja nun nicht gleich einen Anwalt mitschleppen, den zahlt man ja selber.
Ich würde empfehlen einen fitten Kollegen aus dem BR zum Gespräch mitzunehmen. Dann kann das was werden.

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8180 Beiträge, 3650x hilfreich)

Klar, es geht auch ohne Anwalt, falls ein BR-Mitglied fitt im Verhandeln von Abfindungen ist....

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.170 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen