Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.886
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Arbeitszeit: Regelung bei Pausen und Krankheit

 Von 
JohnJelly
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitszeit: Regelung bei Pausen und Krankheit

Folgende Fragen zur Arbeitszeit:

1. Ich habe mich morgens eingeloggt in die Zeiterfassung, musste aber nach etwa 30 Minuten wieder nachhause gehen und mich krank melden, weil es mir an diesem Tag nicht gut ging. Darf der Arbeitgeber mir dann das als Minusstunden eintragen, statt Krankheitstag? Im Arbeitsvertrag steht, dass ein ärztliches Attest erst am dritten Tag Krankheit eingereicht werden muss, ich habe in diesem Fall nur tatsächlich diesen einen Tag gefehlt.

2. Bei uns ist die Zeiterfassung wie folgt geregelt: bei 8 Stunden Arbeitszeit gibt es einen Pausenabzug von 30 Minuten. Nach einer Präsenz am Arbeitsplatz von 9 Stunden inklusive der Pause, werden nochmals 15 Minuten Pause abgezogen. Ist es nicht eher so, dass die 45 Minuten Pause gelten bei einer reinen Arbeitszeit von ab 9 Stunden?

3. Gibt es - falls das tatsächlich nicht rechtlich richtig ist - eine neutrale Stelle, an die man sich als Arbeitnehmer wenden kann, damit der Betrieb gecheckt wird? In diesem Fall betrifft es ca. 100 Arbeitnehmer.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Arbeitgeber Arbeitszeit Arbeitnehmer Minusstunden


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7424 Beiträge, 2960x hilfreich)

Zitat (von JohnJelly):
Darf der Arbeitgeber mir dann das als Minusstunden eintragen, statt Krankheitstag?

Meiner Meinung nach nicht. Eine AU-Bescheinigung gilt immer für den ganzen Tag, somit fallen keine Minusstunden an.



Zitat (von JohnJelly):
2. Bei uns ist die Zeiterfassung wie folgt geregelt: bei 8 Stunden Arbeitszeit gibt es einen Pausenabzug von 30 Minuten. Nach einer Präsenz am Arbeitsplatz von 9 Stunden inklusive der Pause, werden nochmals 15 Minuten Pause abgezogen. Ist es nicht eher so, dass die 45 Minuten Pause gelten bei einer reinen Arbeitszeit von ab 9 Stunden?

Arbeitszeit ist die Zeit, während der ein Arbeitnehmer seine Arbeitskraft dem Arbeitgeber zur Verfügung stellen muss. Nach der formalen Definition in § 2 I ArbZG ist Arbeitszeit die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne Ruhepause.

Von daher halte ich diese Regelung für nicht korrekt. Sie haben also Recht.


Zitat (von JohnJelly):
3. Gibt es - falls das tatsächlich nicht rechtlich richtig ist - eine neutrale Stelle, an die man sich als Arbeitnehmer wenden kann, damit der Betrieb gecheckt wird? In diesem Fall betrifft es ca. 100 Arbeitnehmer.

Zuerst mal sollte man einen Betriebsrat gründen! (Ich gehe davon aus, daß es keinen für Ihre Firma gibt?). Das ist ein klassisches Betriebsratsthema.

Meldung an externe "Stellen" führt meist dazu, daß sich der Einzelkämpfer eine andere Stelle suchen muss.

Signatur:"Valar Morghulis"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Gelehrter
(11688 Beiträge, 4845x hilfreich)

1. Wenn du dich nur ausgeloggt hast, sind es Minusstunden. Wenn du dich ordnungsgemäß auch krank gemeldet hast, muss dir die Zeit wieder gutgeschrieben werden. Jedes Zeiterfassungssystem wird eine Korrekturmöglichkeit vorsehen.
2. Jein. Der AG kann Pausen vorschreiben. Nach dem ArbZG hättest du recht - die zusätzliche Viertelstunde wird bzw. würde erst nach 9 h Arbeit fällig.
3. Die 'neutrale Stelle' heißt Arbeitsgericht. In manchen Branchen gibt es auch Schlichtungsstellen, die den Arbeitsgerichten vorgeschaltet sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.423 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.