Arbeitszeiterfassung Differenz

15. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
lupio
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitszeiterfassung Differenz

Hallo zusammen,

ich habe aktuell mal meine Zeitnachweise kontrolliert. Dort gibt es mehre Spalten u.a Ist, Soll, Saldo Überstunden & Mehrstunden (letzteres wird als eine Einheit betrachtet).
Nun ist mir etwas aufgefallen.
Pro Woche ist mein Soll bei 12h. 1 Tag die Woche habe ich frei. Im Prinzip kann ich mein Soll auch in nur zwei Arbeitstagen erfüllen, wenn ich dementsprechend eingeteilt werde. 1 Tag pro Woche habe ich frei und den Sonntag dort hat mein AG nicht geöffnet.

Fiktiver Wochenverlauf: Die Pause bei den jeweiligen Zeiten wurden schon berücksichtigt.

Montag 3h gearbeitet. Ist = 3, Soll = 2, Saldo = 1, Überstd. & Mehrstd. = 0
Dienstag 8h gearbeitet Ist = 8, Soll = 2, Saldo = 6, Überstd. & Mehrstd. = 0
Mittwoch frei Ist = 0, Soll = 2, Saldo = -2, Überstd. & Mehrstd. = 0
Donnerstag (Feiertag = frei) Ist = 2, Soll = 2, Saldo = 0, Überstd. & Mehrstd. = 0
Freitag 9h gearbeitet Ist = 9, Soll = 2, Saldo = 7, Überstd. & Mehrstd = 0
Samstag 9h gearbeitet Ist = 9, Soll = 2, Saldo = 7, Überstd. & Mehrstd. = 0

Wochenbilanz: Ist = 33h, Soll = 12h, Saldo = 20h, Überstd. & Mehrstd. = 0

Bei diesem Beispiel fehlt jetzt 1h. Meine Annahme ist doch korrekt, dass der Saldo die Differenz zwischen IST und SOLL ist? In der Realität, ist es keine 1h, aber pro Woche je nachdem wie viel ich gearbeitet habe zwischen 5-10 Minuten Differenz. Des Weiteren verstehe ich nicht, wieso mir von dem freien Tag die 2h abgezogen werden. Angenommen ich hätte schon längst mein Wochensoll erfüllt oder gar in zwei Wochen so viele Stunden insgesamt gearbeitet, wie monatlich vereinbart sind und ich würde zwei Wochen lang nicht eingeplant werden. Das würde dazu führen, dass ich 12*2h = 24 Minusstunden ansammeln würde.


Edit: Ja es gibt ein Arbeitszeitkonto. Mein Grundgehalt bekomme ich immer, auch wenn ich angenommen 1 Monat nicht eingeteilt werden würde. Aber ich mache in der Regel immer mehr Stunden und komme immer über die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit bzw. meistens arbeite ich das doppelte


-- Editiert von User am 15. Mai 2023 20:16

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)

Da hilft nur nachzurechnen; ich hab's mit Tabellenkalkulation gemacht und komme zu anderen Ergebnissen:
-----ist----soll---saldo
mo--3-----2-----1
di----8-----2-----6
Mi---0-----2----(-2)
Do---2----2-----0
Fr----9----2-----7
Sa---9-----2-----7
-----31----12---19

Leider killt der Editor überflüssige Leerzeichen, so dass die Tabelle nicht sauber wiedergeben wird.


-- Editiert von User am 16. Mai 2023 00:01

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von lupio):
Bei diesem Beispiel fehlt jetzt 1h.
Nö, da fehlt gar nichts.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 667x hilfreich)

Zitat (von lupio):
In der Realität ... ist ... zwischen 5-10 Minuten Differenz.


Dann "einfach" einen konkreten Stundennachweis nehmen, beanstanden und mit Fristsetzung beantragen, bis zum ... den Stundennachweis um die fehlenden .... Minuten zu berichtigen.

Zitat (von lupio):
Des Weiteren verstehe ich nicht, wieso mir von dem freien Tag die 2h abgezogen werden.


Wenn ein Tag dienstplanmäßig "frei" ist - dann muß der Stundennachweis für diesen Tag ein "Soll" von 0 Stunden ausweisen. Wenn an einem Tag X Stunden gearbeitet wurden, müssen als IST X Stunden erfasst sein - gleichgültig, welches "Soll" an diesem Tag planmäßig zu leisten gewesen wären.

"Einfach" eine entsprechende Korrektur der Stndennachweise verlangen.

Zitat (von lupio):
Angenommen ich ... würde zwei Wochen lang nicht eingeplant werden. Das würde dazu führen, dass ich 12*2h = 24 Minusstunden ansammeln würde.


Wenn an dienstplanmäßig freien Tagen die Arbeitszeitnachweise ein anderes "Soll" als 0 Stunden ausweisen, einfach die Korrektur erbitten.

RK

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)

Die Rechnerei ist i.d.T. nicht der spannendste Teil deiner Anfrage.

Zitat (von lupio):
Des Weiteren verstehe ich nicht, wieso mir von dem freien Tag die 2h abgezogen werden

Dein AG legt offenbar a) eine 6-Tage-Woche zugrunde und mittelt b) deine Soll-AZ über die 6 Tage; m.a.W: dein AG tut so, als würdest du werktäglich immerzu nur 2 h arbeiten (Soll), tatsächlich teilt er dich aber zu weitaus mehr Arbeitsstunden ein.
Zitat (von lupio):
... Das [ nicht eingeteilt zu werden ] würde dazu führen, dass ich 12*2h = 24 Minusstunden ansammeln würde.

Das ist richtig und liegt in der Natur der Sache. Im Ergebnis wird es so sein, dass du (nur) Anspruch auf 12 Wochenstunden Beschäftigung / Bezahlung hast, da du aber über dein Soll hinaus arbeitest, sammelst du Plusstunden, die vmtl. auf deinem Zeitkonto auch erscheinen. Von diesem Polster würdest du zehren, sollte es dahin kommen, dass du nicht eingeteilt würdest. Im Ernstfall dürftest du auf 12 Wochenstunden gesetzt werden.

Dass deine vertragliche Wochen-AZ (12 h) dermaßen erheblich unter deiner tatsächlich üblichen AZ liegt, ist m.E. wirklich ein Problem.
Wenn du schon seit Jahren dermaßen über das vertraglich geschuldete Maß beschäftigt / eingeteilt wirst, könnte es sein, dass du inzwischen einen Anspruch erheben könntest auf entsprechend höhere Wochen-AZ.
Was bekommst du denn bezahlt, wenn du Urlaub machst oder Mal länger krank bist / gewesen sein solltest?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31555 Beiträge, 5573x hilfreich)

Zitat (von lupio):
Wochenbilanz: Ist = 33h, Soll = 12h, Saldo = 20h, Überstd. & Mehrstd. = 0
Rechne nochmal nach.
Deine Auflistung: 3+8+2+9+9 = 31 Wochenstunden/Iststunden.
Lt. Vertrag 12 Sollstunden/Wo

Was steht zu Überstunden UND was zu Mehrarbeit in deinem Vertrag?

Wird dein Zeitnachweis monatlich *auf Stand* gebracht wird und die Arbeitszeit dann insgesamt pro Monat ausgewiesen und bezahlt?

Zitat (von lupio):
Mein Grundgehalt bekomme ich immer, auch wenn ich angenommen 1 Monat nicht eingeteilt werden würde.
Das ist korrekt. Du wirst für die Sollstunden bezahlt. Du sammelst Mehrarbeitsstunden/ Iststunden/Plusstunden an.
Wie lange willst du das noch mitmachen?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)

Nachtrag:

Zitat (von lupio):
pro Woche ..... zwischen 5-10 Minuten Differenz

Wenn es diese Differenz zu deinen Lasten gibt, solltest du ein echtes Zeitabbild mit so einer Differenz vorstellen; eine fiktive Wochenzeitabrechnung hilft da nicht weiter.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen