Arbeitszeugnis gut oder ehr nicht?

20. September 2015 Thema abonnieren
 Von 
Metoried
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Arbeitszeugnis gut oder ehr nicht?

Hallo
brauche eure Hilfe dringend, ist dieses Arbeitszeugnis gut oder ehr nicht?

Als Springer führte Herr P. das Aufgabengebiet des Verkäufers durch und war fast täglich in einer anderen Filialle eingesetzt.
Herr P. führte alle ihm übertragenen Arbeiten und Anforderungen selbstständig zuverlässig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit aus.

Dank seiner sehr guten und umfassenden Fachkenntnisse und seiner jederzeit freundlichen und sehr serviceorientierten Kundenberatung war Herr P. für unsere Kundschaft ein überaus kompetenter und sehr beliebter Ansprechpartner. Auf diese Weise gewannt er Stammkunden für unser Unternehmen.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetztzen und Kolleginnen war vorbildlich und einwandfrei.
Aufgrund seiner freundlichen und kollegialen Art und seiner teamorientierten Arbeitsweise war er bei Vorgesetzen und Kolleginnen sehr beliebt.

Wir haben Herrn P. als gewissenhaften und verantwortungsbewussten Mitarbeiter kennen gelernt. Er arbeitete zügig, war stets einsatzfreudig und sehr flexibel einsetzbar. Er leistete gerne Mehrarbeit und war über das normale Maß hinaus engagiert. Auch unter starker Belastung behielt er die Übersicht, handelte überlegt und erfüllte unsere Ewartungen in bester Weise.

Herr P. hat erfolgreich an hausinternen Schulungen wie unserem Ökoseminar, Qualitätsseminar, Verkaufsseminar 1 und 2, unserem Ökoseminar und unserer Wurtschulung sowie unserem Seminar zum Thema "Meine Stärken und Qualitäten selbstsicher einsetzen" teilgenommen. Weiterhin nahm er als förderungswürdiger Mitarbeiter an unserer Potenzialanalyse teil.

Das Arbeitsverhältnis endet zum 01.09.2015. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die geleistete Arbeit und wüschen Herrn P. für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.



Danke vorab für eure hILFE

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Wissender
(14328 Beiträge, 8624x hilfreich)


Insgesamt ein gutes Zeugnis (Gesamtbewertung entspricht der Schulnote "zwei").

Man stolpert nur über das "Das Arbeitsverhältnis endet zum 01.09.2015". Im Regelfall erwartet der Leser einen Grund für das Ende des Arbeitsverhältnisses ("befristeter Arbeitsvertrag, der leider nicht verlängert werden konnte", "verlässt uns auf eigenen Wunsch", "Arbeitsplatz fällt wegen Umstrukturierung weg", "wegen schwieriger Finanzlage des Unternehmens betriebsbedingt gekündigt" usw.). Wenn kein Grund angegeben wird, spricht dass für eine Kündigung durch den Arbeitgeber wegen Fehlverhaltens oder aus gesundheitlichen Gründen. Hier kommt noch hinzu, dass in der Schlussformel (Dank für die Arbeit und Wünsche für die Zukunft) das Bedauern über das Ausscheiden des Arbeitnehmers fehlt.
Man kann also aus dem Zeugnis lesen, dass der Arbeitgeber froh ist, den Arbeitnehmer losgeworden zu sein.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Metoried
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

danke für die Antwort.
Ich habe gekündigt. weil meine Flexibiltät als Springer nicht mehr gegeben war..

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sven2143
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

also ich bin kein Jurist, aber wie mein Vorredner schon schrieb gefällt auch mir die Schlussformel nicht wirklich. Wie gut war denn die Arbeit für die man dir hier dankt?
"...er leistete gerne Mehrarbeit" klingt für mich auch komisch. Bin bei diesem Thema allerdings auch ziemlich kritisch, da mir ein gutes Zeugnis wirklich wichtig ist. Hab meins damals sogar überprüfen lassen und würds immer wieder machen - bei ****, es gibt da aber einige Anbieter im Inet.

Grüße
Sven

editiert wegen der Werbung, die Moderation

-- Editiert von Moderator am 11.10.2015 23:14

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17785 Beiträge, 8027x hilfreich)

Ich stolpere über:

Zitat:
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetztzen und Kolleginnen war vorbildlich und einwandfrei.

Liest sich komisch. Es gab keine männlichen Kollegen?

Zitat:
Herr P. hat erfolgreich an hausinternen Schulungen wie unserem Ökoseminar, Qualitätsseminar, Verkaufsseminar 1 und 2, unserem Ökoseminar

Das Ökoseminar steht da wirklich zweimal?

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.288 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen