Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.319
Registrierte
Nutzer

Aufhebungsvertrag, Abfindung, ALG

4. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
barthez
Status:
Schüler
(185 Beiträge, 27x hilfreich)
Aufhebungsvertrag, Abfindung, ALG

Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir jemand in diesem (fiktiven) Fall weiterhelfen.

In einer Firma (ca. 500 Mitarbeiter) müssen leider Einsparungen gemacht werden, daher wurde in einer Betriebsversammlung angekündigt, dass ca. 25 % der Mitarbeiter abgebaut werden sollen.

In der ersten Phase wird den Mitarbeitern ein Aufhebungsvertrag mit einer schönen Abfindung angeboten. Zweite Phase wäre dann Sozialplan mit betriebsbedingten Kündigungen.

Da betroffener AN im Gegensatz zu den meisten anderen Kollegen noch relativ jung ist, keine Verpflichtungen bzgl. Familie, Immobilienfinanzierung etc. hat, würde dieser wohl unter die Sozialauswahl fallen. Die Gefahr, seinen Job nach ca. 9 Jahren zu verlieren ist also durchaus gegeben.

Nachdem die angebotenen Abfindungen relativ lukrativ sind, denkt AN darüber nach, einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Die Kündigungsfrist würde weit eingehalten werden, denn AN würde ein Vertragsende zum 30.09. vereinbaren. Meine Frage ist nun, was passiert, falls AN zum 01.10. wider Erwarten keine neue Arbeit finden sollte? Muss dieser mit einer Sperre des ALG rechnen, bzw. inwiefern wird die Abfindung auf ein eventuelles ALG angerechnet?

Ich habe im Internet leider nur widersprüchliche Aussagen gelesen. Auf der einen Seite wird gesagt, dass man auf alle Fälle für 12 Wochen gesperrt wird, auf der anderen Seite kann man lesen, dass dies nicht der Fall ist, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird und ein triftiger Grund (wäre hier die große Gefahr, den Arbeitsplatz sowieso zu verlieren) für die Zustimmung zu einem Aufhebungsvertrag vorliegt.

Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus.

Grüße
barthez


-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hogwarts
Status:
Schüler
(221 Beiträge, 67x hilfreich)

Hallo barthez,

das ist leider kein Arbeitsrecht sondern Sozialrecht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8005x hilfreich)

http://www.vnr.de/b2b/personal/arbeitsrecht/der-aufhebungsvertrag-in-der-praxis.html



-----------------
" Don`t feed trolls"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.764 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.765 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen