Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.998
Registrierte
Nutzer

Ausgleich für Wochenendarbeit

9.9.2019 Thema abonnieren
 Von 
Confident5
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Ausgleich für Wochenendarbeit

Hallo, ich bin als Monteur im Außendienst tätig und habe bisher für die Arbeit am Wochenende Ausgleichstage + einen Bonus für den jeweiligen Job/Tag erhalten.
Mein Arbeitsvertrag nennt eine Regelarbeitszeit von Mo-Fr. mit 39 Std/Woche.

Nun hat der Geschäftsführer einen Informationsbrief verteilt, der besagt, dass der entgeltliche Bonus Erhöht wird, die Ausgleichstage dafür aber entfallen.

Nach meinem Verständnis ist dies gemäß ArbZg §11 ABS. 3 aber gar nicht erlaubt.

In meinem Fall habe ich gerade eine 6 Tage Woche mit 10 Std/Tag geleistet plus am Sonntag weitere 10 Stunden.

Wie verhält sich dieser Fall aus arbeitsrechtlicher Sicht bzgl. Der Samstags- und Sonntagsarbeit, insbesondere in Bezug auf die Ausgleichstage?

Vielen Dank!

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6751 Beiträge, 1235x hilfreich)

Zitat (von Confident5):
Nun hat der Geschäftsführer einen Informationsbrief verteilt,
Hilfreich wäre, wenn du den Wortlaut und den Bezug zu Gesetz, Tarifvertrag usw. nennst, der in diesem Infobrief sicher enthalten ist.

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Confident5
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Anami,

Danke für die schnelle Rückmeldung, in dem Brief ist folgende Formulierung ohne Bezug auf meinen Arbeitsvertrag o.Ä.:

„Für die Tätigkeit wird der Bonus verdoppelt. Desweiteren werden Samstag und Sonntag nicht mit extra Urlaub gutgeschrieben"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6751 Beiträge, 1235x hilfreich)

Zitat (von Confident5):
nicht mit extra Urlaub gutgeschrieben"
Urlaub und Zeitausgleich--- 2 verschiedene Paar Schuhe.

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Confident5
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

ja genau, die Formulierung ist nicht so gelungen. Gemeint ist aber, dass es den Ausgleich für Sonntag/Samstag nicht gibt.
Ist das aus rechtlicher Sicht ok? Angenommen, das Wort Urlaub wird durch Ausgleichstag ersetzt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6751 Beiträge, 1235x hilfreich)

Zitat (von Confident5):
Ist das aus rechtlicher Sicht ok?
mE ist das nicht ok. Der Gesetzgeber sieht doch Ruhezeiten ausdrücklich vor. Hat auch unterschiedliche Regelungen festgelegt.
Zitat (von Confident5):
In meinem Fall habe ich gerade eine 6 Tage Woche mit 10 Std/Tag geleistet plus am Sonntag weitere 10 Stunden.
Und die (Mehr)-Stunden sollen nun zukünftig durch Boni abgegolten werden?
Geht doch gar nicht. Ausgleich in Zeit muss sein.
https://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__5.html

Gibt es einen Tarifvertrag und/oder Betriebsvereinbarungen zur Arbeitszeit?

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.083 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.703 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.