Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Ausnahmen bei fristloser Kündigung bei Beleidigungen

20. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
Freches Klößchen
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 6x hilfreich)
Ausnahmen bei fristloser Kündigung bei Beleidigungen

Hallo,

A hat B (Auszubildender im 1. Lehrjahr, doch lt. Chef dennoch Vorgesetzter von A, da sich A in einem anderen Aufgabenbereich befindet, welcher von B disponiert wird) als

"Sie Arsch - meiner Meinung nach."
"Blödmann, Wichser - meiner Meinung nach."

beleidigt.

A fühlte sich durch eine in der Vergangenheit liegende Beleidigung ("Trottel") und an dem Tag von B ausgehende Provokationen und einer erzählten Lüge dermaßen provoziert und musste sich verbal Luft verschaffen.

Gibt es in solchen Fällen Ausnahmen, die eine fristlose Kündigung nicht rechtfertigen. Allenfalls eine fristgerechte oder evtl. sogar keine?

Gibt es hierzu vielleicht Gerichtsurteile?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8178 Beiträge, 3649x hilfreich)

Weil es sich um ein Ausbildungsverhältnis handelt wäre die fristlose Kündigung bei Beleidigung eines weiteren Azubis etwas unverhältnismäßig. Eine Abmahnung mit Kündigungsandrohung im Wiederholungsfall wird aber wohl erfolgen.

Sollte doch eine Kündigung erfolgen, soll A sich an die Schlichtungsstelle der entsprechenden Kammer (IHK oder HWK) wenden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.875 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen