Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.528
Registrierte
Nutzer

Ausstehender Lohn - Ist das erlaubt?

31. März 2007 Thema abonnieren
 Von 
Jo. R.
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Ausstehender Lohn - Ist das erlaubt?

Ich habe folgende Frage:

Ich war bis mitte Februar bei einer Firma tätig. Nun ist es so das seit anfang Februar mein Lohn noch aussteht für Januar. Ich habe die Firma bereits mehrfach angeschrieben und um Auskunft gebeten was denn nun mit dem ausstehenden Lohn ist. Dies wurde bis heute dauernd ignoriert.
Nun habe wir Ende März und es ist weder ein Zahlungseingang noch eine Antwort seitens der Firma gekommen.

Kann ich auf Grund dessen, etwas erwerben bzw. kaufen etc. auf Firmenkosten oder so und dann sagen wenn es Schwierigkeiten gibt, ja da stehen noch Lohnzahlungen aus und die sollen das damit verrechnen. Ist das erlaubt?

Vielen Dank für euere Antworten

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

quote:
Kann ich auf Grund dessen, etwas erwerben bzw. kaufen etc. auf Firmenkosten oder so und dann sagen wenn es Schwierigkeiten gibt, ja da stehen noch Lohnzahlungen aus und die sollen das damit verrechnen.


Nö. Du bist ja nicht berechtigt im Namen der Firma was zu kaufen. Wie kommst du denn auf so ne Idee?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Jo. R.
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Idee stammt daher das man ja irgendwie zu seinem Geld kommen muss. Und da es ja ständig ignoriert wird mir mal Angaben bzgl. des ausstehenden Lohns zu machen dachte ich darüber nach.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Das wird nicht funktionieren. Den Händler interessiert das nicht, dass dir dein AG Lohn schuldet.

Schreib halt, dass du denen nochmal eine Frist von x Wochen gibst und wenn sie dann nicht zahlen, du leider den Klageweg einschlagen musst (der dir hoffentlich erspart bleibt).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
RobertRatlos
Status:
Praktikant
(601 Beiträge, 82x hilfreich)

Hallo.

Da der Fragesteller den Arbeitgeber bereits mehrfach angeschrieben hat und diese Schreiben ignoriert wurden, sollte Jo.R. nunmehr Nägel mit Köpfen machen:

Ab zum zuständigen Arbeitsgericht und Lohnzahlungsklage erheben !
Die Mitarbeiter in der Rechtsantragsstelle helfen gerne bei der Formulierung der Klage.
Ein Anwalt ist bei klaren Forderungen nicht nötig.
Es dauert dann immer noch einige Zeit, bis der Termin zur Güteverhandlung stattfindet.

Schöne Grüsse

RobertRatlos

-----------------
"Unverbindliche Privatmeinung bzw. Lebenserfahrung !
Rechtsberatung gibt´s beim Anwalt ! "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.099 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen