Aussteuerung bei Krankheit

29. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
Alibi081
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 0x hilfreich)
Aussteuerung bei Krankheit

Hallo,

wie gestaltet sich die Sachlage für einen Arbeitnehmer in einem Angestelltenverhältnis (Öffentlicher Dienst, kein Beamtenstatus), wenn man aufgrund von andauernder Erkrankung / Krankheit als gesetzlich Versicherter von der gesetzlichen Krankenkasse ausgesteuert wird?

Besteht das Beschäftigungsverhältnis anschließend noch weiterhin fort? Was ändert sich exakt für den erkrankten Arbeitnehmer?

Danke für Beteiligungen.

-- Editiert von User am 29. September 2022 21:32

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17601 Beiträge, 6549x hilfreich)

-- bitte nicht doppelt posten; das verwirrt nur ----

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Alibi081
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von blaubär+):
-- bitte nicht doppelt posten; das verwirrt nur ----


Hallo,

ich verstehe nicht ganz, was doppelt gepostet sein soll. Die Frage(n) sind doch im Detail unterschiedlich. Zuviel Thematik in einem Post ist doch sicherlich auch nicht richtig oder?

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32767 Beiträge, 5739x hilfreich)

Zitat (von Alibi081):
Besteht das Beschäftigungsverhältnis anschließend noch weiterhin fort?
Ja.
Zitat (von Alibi081):
Was ändert sich exakt für den erkrankten Arbeitnehmer?
Es wird kein Krankengeld mehr von der GKV gezahlt. Es könnte Leistungen von anderen geben.

Doch, das verwirrt sehr.
Vor allem Fragen, die nicht zu *Arbeitsrecht* gehören, sollten in einem anderen Unterforum und möglichst zusammengefasst gestellt werden.
Sie betreffen Arbeitsunfähigkeit, Krankengeld, BEM, und mögliche Aussteuerung.

Das einzige, was zu Arbeitsrecht gehört--- ist das Beschäftigtenverhältnis dieser Person.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Alibi081
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bin nicht sicher, in welche Forenkategorie dieses Thema gehört. Ich bitte um entsprechende Verschiebung durch einen der Admins wenn möglich.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.387 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.282 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen