Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Auszahlung Überstunden nach zu später Übermittlung

24. November 2022 Thema abonnieren
 Von 
DaniloBay
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Auszahlung Überstunden nach zu später Übermittlung

Moin.

Ich versuche es kurz zu gestalten. Erstmal der Rahmen: Überstunden bekommen wir grundsätzlich ausgezahlt, was auch im Arbeitsvertrag festgehalten ist. Überstunden aus einem Monat werden normalerweise im Folgemonat ausgezahlt.

Nun zur Sache: Ich hatte im September Überstunden geleistet, hatte dann aber meine Stunden erst am 17. Oktober eingereicht. Somit konnten die Stunden nicht mehr im Oktober ausgezahlt werden, weil ich die zu spät abgegeben hatte. Soweit alle i.O.

Nun hätten die Stunden allerdings mit dem Novembergeld kommen müssen, was aber nicht der Fall ist. Jetzt habe ich dazu die Rückmeldung aus der Buchhaltung bekommen, dass die Stunden verfallen würden, wenn man diese nicht rechtzeitig einreicht. Geregelt ist das aber weder im Arbeitsvertrag und auch nicht in einer Vereinbarung zwischen Betriebsrat und Unternehmen.

Ist das so wirklich rechtens?

Danke

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bostonxl
Status:
Bachelor
(3171 Beiträge, 490x hilfreich)

Zitat (von DaniloBay):
Ist das so wirklich rechtens?
Ohne vereinbarte Fristen würde der Anspruch erst nach drei jahren verjähren. Sollte allerdings ein Traifvertrag gelten, kann in diesem auch eine wesentlich kürzere Frist (auch weniger als 3 Monate) bestimmt sein.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DaniloBay
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Super, danke. Einen Tarifvertrag haben wir nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14965 Beiträge, 5772x hilfreich)

Zitat (von DaniloBay):
Rückmeldung aus der Buchhaltung bekommen, dass die Stunden verfallen würden, wenn man diese nicht rechtzeitig einreicht


... dann soll die Buchhaltung doch Mal eine Rechtsgrundlage dafür nennen.
Ansonsten: siehe bonstonxl

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.664 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen