Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.079
Registrierte
Nutzer

Auszahlung des Urlaubsgeldes nach Betriebsschließung

20.8.2018 Thema abonnieren
 Von 
go498009-66
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Auszahlung des Urlaubsgeldes nach Betriebsschließung

Hallo,
ich habe folgendes Problem...unser Betrieb schließt Ende September und da ich noch Anspruch auf zwei Wochen Urlaub habe, wollte ich mir diesen lieber auszahlen lassen, als ihn zu nehmen. Bis jetzt hieß es auch, das sei gar kein Problem. Vor ein paar Wochen erfuhr ich, dass wir bereits Mitte September schließen und wir die restlichen zwei Wochen freigestellt werden würden. Und jetzt, nachdem ich den Urlaub natürlich nicht genommen habe, heißt es plötzlich, ich müsse ihn in den beiden letzten Septemberwochen zwangsweise nehmen...ich fühle mich nun um meinen Urlaub betrogen...kann ich dagegen irgendwie angehen?

Vielen Dank im voraus,
Anna

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14432 Beiträge, 5606x hilfreich)

Einen Anspruch auf Auszahlung des Urlaubsentgelts gibt es nur für den Fall, dass der Urlaub nicht genommen werden konnte - es ist im Gegenteil eher so, dass die Realisierung des Urlaubs vorgeht. Ein Wahlrecht gibt es da also nicht.
Insofern wirst du auf jeden Fall nicht um den Urlaub 'betrogen' - es lauft nur nicht so, wie du es dir vorgestellt hast.
Unwiderrufliche Freistellung kann mit der Auflage verbunden sein, dass Resturlaub damit erledigt ist.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go498009-66
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok, danke für die Infos.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.249 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen