Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Auszahlung letztes Gehalt ... ?

25. Februar 2007 Thema abonnieren
 Von 
Bernhard1986
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Auszahlung letztes Gehalt ... ?

Hallo,

gehen wir von folgender Situation aus… Auszubildender X beendet seine Ausbildung mit erfolgreichem Abschluss seiner Prüfung welche am 15.02.2007 war.
Bis zum 14.02.2007 wurde er noch in der Firma des Arbeitgebers Y beschäftigt, mit unter aus geschäftlichen Gründen wurde er von dem Betriebsleiter gebeten bis dahin zu Arbeiten -> Auszahlung würde normal erfolgen.
Nach Beendigung des Arbeitsverhältnis am 15.02.2007 standen dem Auszubildendem noch 3 Tage Resturlaub, und etliche Überstunden zu. Zusammenhängend Rechnerisch bis ca. 05.03.2007.
Normalgehalt für den Auszubildenden waren immer 800 Euro Brutto -> ca. 630 Euro Netto. Da ja keine Lohnsteuer gezahlt werden musste.
Durch die Auszahlung des letzten Gehaltes änderte sich das Bruttogehalt des Auszubildenden X wie folgt:
- Lohnauszahlung ca. 400 Euro
- Überstundenauszahlung ohne Zuschlag ca. 370 Euro
- Resturlaubsabgeltung ca. 100 Euro

Doch bei diesen 870 Euro Brutto bekam er auf einmal nur noch 560 Euro Netto heraus weil diesmal eine Lohnsteuer fällig war. Und auf der Lohnsteuerkarte standen auf einmal 1600 Euro ungerade als Einkommen. Wieso waren jetzt auf einmal Lohnsteuer für den Azubi notwendig ?
Des Weiteren ist es erlaubt einem Auszubildenden die Überstunden ohne die 25% Regelung auszuzahlen ?

Wie sollte sich Azubi X jetzt gegenüber seinem ehemaligen Arbeitgeber Y verhalten und vor allem wie richtig vorgehen ? Worauf hat er Anspruch und worauf nicht!?

Vielen Dank
Grüße Bernhard

PS: Sorry wegen den Forenregeln ich hoffe so ist es jetzt besser!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2311x hilfreich)

quote:
Des Weiteren ist es erlaubt einem Auszubildenden die Überstunden ohne die 25% Regelung auszuzahlen?


Hallo, was für ne 25%-Regelung meinst du denn?

Wegen der Steuersache fragst du besser im Forum Steuerrecht.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bernhard1986
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Soweit ich das weiß müssten doch Überstunden an normalen Tagen 25 % Überstundenzuschlag geben ?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2311x hilfreich)

Insofern das nicht vertraglich/tarifvertraglich geregelt ist, gibts da keine Zuschläge.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.775 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen