Azubi Minusstunden abarbeiten

27. März 2018 Thema abonnieren
 Von 
Sanity
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Azubi Minusstunden abarbeiten

Hallo,
Ich bin im 3. Lehrjahr als Erzieherin und habe im Vertrag eine 39h Woche in Vollzeit.
Seit Beginn sammel ich mal Minusstunden, dann arbeite ich im nächsten Monat geplant über den Soll.

Nun habe ich Minusstunden und soll in einem Monat XX Stunden über Soll arbeiten. Eben um besagte Minusstunden abzuarbeiten.
Ist das rechtens? Welche Paragraphen greifen dort ein?
Über Antwort würde ich mich sehr freuen.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Wenn die Minusstunden entstanden sind, weil man Sie weniger eingesetzt hat als geplant, dann müssen Sie auch keine Stunden nacharbeiten. Das ist nicht Sinn und Zweck einer Ausbildung.
Dafür gibt es auch keine Rechtsgrundlage. Sollte irgendjemand im Unternehmen etwas anderes behaupten, fragen Sie mal, wo steht, dass Azubis Minusstunden nacharbeiten müssen. Dazu gibt es nämlich keinen §.

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sanity
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort.

Die Minusstunden sollen aus Urlaub und Krankenstand entstanden seien.
Soweit ich gelesen habe, sind Minusstunden für Azubis auch nicht geltend?

0x Hilfreiche Antwort


#4
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Sanity
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bin volljährig.

Ich arbeite in 25h Diensten, daher wohl die Minusstunden durch meinen Krankenstand.
In den Dienstplänen sieht man aber, dass ich von Beginn an nicht voll eingeplant wurde. Dadurch haben sich die Stunden angesammelt.
Da ich mit dem Wissen rein ging, dass Minusstunden für Azubis nicht geltend sind bin ich aus allen Wolken gefallen als mir gesagt wurde, Ich müsse die abarbeiten.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Ihr Wissen trifft ja zu, Sie müssen nichts abarbeiten..
Nochmal: Wenn jemand etwas anderes behauptet, fragen Sie ihn, wo steht, dass Azubis überhaupt Minusstunden machen dürfen. Wie gesagt, das ist gar nicht zulässig. :rock:

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Sanity
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank, Ich hoffe nur endlich was erreichen zu können und fühl mich doch deutlich gestärkter :)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.866 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen