Befristerter Arbeitsvertrag vs. Saisonvertrag

14. Mai 2007 Thema abonnieren
 Von 
blackbloodysoul
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 6x hilfreich)
Befristerter Arbeitsvertrag vs. Saisonvertrag

hallo,

ich arbeite ca. 4 monaten in einer firma die für 6monate im sommer saison arbeitnehmer braucht. ich habe einen befristeten arbeitsvertrag und man hat mir gesagt das ich nächstes jahr wieder kommen könnte. aber man sagte mir "ich müsse leider genau 6 monate pausieren da der gesetzgeber dieses verlangen würde.... "

wollte jetzt wissen was es sich mit dieser aussage auf sich hat...?!

desweiteren wäre mein vorgesetzer nicht abgeneigt wenn ich einen saisonvertrag bekommen würde. müsste aber das noch mit dem büro abklären. vorweg wollte ich wissen ob ein saison vertrag besser für mich und das unternehmen wäre...also welche vor und nachteile so etwas hat?!

danke vorweg.

bbs

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

Hallo, einfach mal den AG fragen in welchem Gesetz (+ §) das mit den 6 Monaten steht.

quote:
also welche vor und nachteile so etwas hat?!


Vor- und Nachteile gegenüber was?

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blackbloodysoul
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 6x hilfreich)

welche vor und nachteile ein befristeter vertrag oder unbefristeter saisonarbeitsvertrag gegenüber mir und der firma hat.

bräuchte einfach mehr infos...

-- Editiert von blackbloodysoul am 14.05.2007 18:58:39

6x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

Mit Saisonvertrag kann man immer wieder befristet eingestellt werden. Ansprüche auf Arbeitslosengeld (I) entstehen in so kurzer Zeit wohl nicht mehr (gabs - glaub ich - früher mal).
Ich sehe für den AN keine Vorteile daran, außer dass er (hoffentlich) in der Zeit mehr bekommt als das bisschen alg (I oder II).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blackbloodysoul
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 6x hilfreich)

es geht für mich auch darum das ich dem arbeitsamt etwas vorlegen kann in dem belegbar ist das ich eine ständige kraft für die firma bin...wenn ich für 6 monate pausieren muss (leider). da ist eben ein saisonvertrag glaube das beste. sonst heißt es dann nachher das ich die und die maßnahme machen sollte (weil ich unter 25 bin)...

ich war schon in einer dieser beknackten massnahmen und so etwas macht weich im kopf und das amt und ihr gefolge hat mich noch nie in arbeit gebracht.

habe aber immer noch die hoffnung baldigst wieder in eine festanstellung zu kommen.

grüße

bbs

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

quote:
in dem belegbar ist das ich eine ständige kraft für die firma bin


Mit nem Vertrag für jeweils 6 Monate bist du doch kein ständig angestellter Arbeitnehmer.

Welche Branche ist das denn?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
blackbloodysoul
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 6x hilfreich)

ich habe nur einen befristeten arbeitsvertrag für 6monate! also ist nach diesen 6monaten nicht belegbar das ich ständiger angestellter bin außer einer mündlichen zusage das ich nächstes jahr wieder für 6monate da arbeiten kann.

deswegen wollte ich ja auch hier im forum wissen wie es sich mit einem saisonarbeitsvertrag verhält.

den kann ich dann wenigstens beim arbeitsamt vorlegen und die glauben mir. wenn ich so nur mit dem amtsknecht rede kann...werden die wahrscheinlich so gegen 0 darauf eingehen und rücksicht nehmen. es zählen ja doch nur "beweise" :augenroll:

grüße bbs

-- Editiert von blackbloodysoul am 14.05.2007 20:31:08

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

quote:
außer einer mündlichen zusage


Erzählen kann man viel. Da heißts halt im nächsten Jahr 'Tut uns leid. Dieses Jahr klappts nicht mit nem Vertrag.' Und dann hast du nichts in der Hand.

Finde raus, was es mit dieser 6-monatigen 'Zwangs'unterbrechung auf sich hat. Vielleicht ergeben sich daraus Argumente.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.237 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen