Befristeter Arbeitsvertrag und unbefristete Stellenausschreibung mit 100%iger selber Tätigkeit

12. November 2018 Thema abonnieren
 Von 
go503374-78
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 10x hilfreich)
Befristeter Arbeitsvertrag und unbefristete Stellenausschreibung mit 100%iger selber Tätigkeit

Liebe Mitglieder,

Ich bin Personalsachbearbeiterin in einem Unternehmen welches den TVöD Bund verwendet.
Ich bin seit 1,5 Jahren im Unternehmen und habe letzte Woche erfahren, dass ich weiter beschäftigt werde bis meine 2 Jahre nach §14 tzbfg voll sind. Danach geht es nicht für mich weiter. Nun gibt es seit heute eine Stellenausschreibung als unbefristete Personalsachbearbeiterin mit den selben Aufgaben und Anforderungen.
Meine Frage ist es, ob es eine Chance gibt, dass ich doch diese Stelle bekomme und ich bevorzugt behandelt werden muss bei gleicher Qualifikation? Und wenn dies nicht geschieht, ob ich Chancen habe dort gerichtlich vorzugehen?

Vielen Dank und liebe Grüße

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32937 Beiträge, 5762x hilfreich)

Zitat (von go503374-78):
Nun gibt es seit heute eine Stellenausschreibung als unbefristete Personalsachbearbeiterin mit den selben Aufgaben und Anforderungen.
Moin, nun dann aber hurtig bewerben.
Die befristete P-SB soll abgelöst werden durch eine unbefristete P-SB.
Viel Glück!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go503374-78
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 10x hilfreich)

Oh ich vergaß zu schreiben, dass die Ausschreibung in meiner Abteilung im Unternehmen ist. Mein Chef hatte mir aber signalisiert, dass ich nicht entfristet werde..

3x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17661 Beiträge, 6559x hilfreich)

//// ... dass ich nicht entfristet werde.
Das klingt nicht gut.
Du solltest deinen BR fragen, ob es eine BV gibt, die TZK in einer solchen Lage den Vorzug einräumt.

3x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
go503374-78
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 10x hilfreich)

Das geht also nur mit ner BV, ja?! :/

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17661 Beiträge, 6559x hilfreich)

Es ginge natürlich auch anders, aber eine Betriebsvereinbarung schafft einen Rechtsanspruch.

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
go503374-78
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 10x hilfreich)

Wie geht's denn auch anders? Ich scheue mich auch nicht vor nem Anwalt oder so..

2x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17661 Beiträge, 6559x hilfreich)

Es ginge natürlich auch anders, wenn dein Chef die Dinge anders betrachten würde. Ohne Rechtsanspruch kann auch ein Rechtsanwalt nichts ausrichten

3x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16797 Beiträge, 9395x hilfreich)

Zitat:
Das geht also nur mit ner BV, ja?! :/

Jein.
Warum sind Sie befristet angestellt? Mit Sachgrund oder ohne Sachgrund?
Wenn die Befristung mit Sachgrund ist, können Sie aus §30 Abs. 2 TVöD einen Anspruch auf bevorzugte Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren herleiten.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

3x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17661 Beiträge, 6559x hilfreich)

@drkabo
Wenn der Chef ihr sagt, man werde höchstens die zwei Jahre voll machen, klingt mir das sehr nach Befristung ohne Sachgrund.

3x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
go503374-78
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 10x hilfreich)

Leider bin ich nach 14 Abs. 2 ohne Sachgrund befristet..

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.614 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen