Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.405
Registrierte
Nutzer

Berechnung Urlaubstag

7.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
go491379-14
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Berechnung Urlaubstag

Hallo zusammen.

Ich habe vor drei Monaten bei meinem neuen AG angefangen. Nun hat eine Kollegin, die auch neu angefangen hat Urlaub beantragt und war ganz erstaunt, über die Berechnung des Urlaubs. Ein Urlaubstag wird hier mit 5,5 Stunden berechnet. Begründung sei dass wir beide nur auf 75% arbeiten. Es ist jedoch so, dass wir beide Dauernachtwachen sind mit einem Arbeitstag von 9,25 Stunden.

Jetzt zu meiner Frage. Ist dies rechtens den Urlaubstag mit 5, 5 Stunden anstatt von 9,25 Stunden zu berechnen?
Im Arbeitsvertrag ist darüber nichts aufgeführt.

Vielen Dank im Voraus

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82290 Beiträge, 34140x hilfreich)

Zitat (von go491379-14):
Ist dies rechtens den Urlaubstag mit 5, 5 Stunden anstatt von 9,25 Stunden zu berechnen?

Was für einen Sinn sollte das haben?
Vereinfacht gesagt: Ein Arbeitstag ist ein Urlaubstag, ob man nun 2 Stunden oder 8 Stunden arbeitet.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12321.04.2020 21:07:37
Status:
Schüler
(325 Beiträge, 96x hilfreich)

Im Arbeitsvertrag ist darüber nichts aufgeführt.

Steht denn im Arbeitsvertrag wenigstens drin, wie viel Stunden pro Woche ihr arbeitet und wie viel Arbeitstage eure Woche hat?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
go491379-14
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Die wöchentlichen Arbeitsstunden sind 31 in einer 5,5 Tage Woche.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12321.04.2020 21:07:37
Status:
Schüler
(325 Beiträge, 96x hilfreich)

Ich höre zwar zum ersten Mal von einer '5,5-Tage-Woche', aber rein rechnerisch stimmt es doch dann, was der Arbeitgeber für den Urlaubstag gut schreibt (31/5,5). Streng genommen sind es 5,63 irgendwas, aber definitiv nicht 9,25.

Wenn du mal ohne Urlaubsanrechnung frei machen könntest (Überstunden abfeiern), würde man dir dafür auch nur 5,5 Stunden abziehen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.947 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.718 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen