Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Berechnung Zinsen fiktiver ausstehender Lohn

16. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
daniela.k
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 13x hilfreich)
Berechnung Zinsen fiktiver ausstehender Lohn

Hallo zusammen,
ich würde mich freuen wenn mir hier jemand hilft zu lernen, wie ich die Gesamtsumme eines ausstehenden Lohnes mit Zinsen bis heute berechnen kann.
Könnte ich weitere Kosten geltend machen wie z.B. Zinsen und/oder Unkosten ?

Als Beispiel mal diese fiktiven Summen, ausstehend seit 25.11.2009:
September 2009:
202,50 Euro Brutto
-21,59 Euro Gesetzliche Abzüge
180,91 Euro Netto

Oktober 2009:
405,00 Euro Brutto
-43,18 Euro Gesetzliche Abzüge
361,82 Euro Netto

November 2009:
202,50 Euro Brutto
-21,59 Euro Gesetzliche Abzüge
180,91 Euro Netto
----------------------------------
723,64 Euro ausstehender Lohn
-438,04 Euro Übergangsanspruch Arbeitsagentur (bezahlt)
----------------------------------
285,60 Euro Restschuld offen seit 25.11.2009

Wie berechnet man Zinsen nach welchem Zinssatz ?
Was könnte man als weitere Unkosten geltend machen ?
z.B. Briefmarken, Einschreiben, endlose Telefonate mit dem Amtsgericht/Gerichstvollzieher.
Könnte ein Schufa Eintrag beantragt werden ?

Wenn nun ein Gerichtsvollzieher den offen Betrag nicht weiter eintreiben würde, weil die Summe (438,04 Euro) durch einen Übergangsanspruch an die Arbeitsagentur gegangen ist, könnte man ein Inkassobüro beauftragen und wer zahlt die Kosten ?
Es bliebe ja nach wie vor die Restschuld von 285,60 Euro, die der Gerichtsvollzieher hätte eintreiben können.

Viele Grüße Daniela

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14818 Beiträge, 5718x hilfreich)

1. um hinten anzufangen: schufa-einträge können meines wissens privatleute nicht veranlassen
2. zinsrechnung: ((betrag * jahresprozent) / 12))* n monate (für jeden monat extra berechnet)
3. zinssatz vielleicht max 4 %

n.b. da wird nicht viel an zins rüberkommen

deinen forderungsbetrag kannst du per mahnbescheid, aber auch via inkassobüro geltend machen. sofern die forderung am ende als berechtigt durchgeht, zahlt der schuldner die gebühren.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
daniela.k
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 13x hilfreich)

Hallo Blaubär,
vielen Dank für deine hilfreiche Antwort

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.751 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen