Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Bereitschaftsdienst

23. Oktober 2005 Thema abonnieren
 Von 
Utgardloki
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bereitschaftsdienst

hallo Forum!

folgendes Problem hat sich bei mir und meinen Kollegen ergeben:

Wir sind alles Studenten und arbeiten in einer Fachklinik als Nachtdienstler, d.h. wir arbeiten von 17uhr bis ca 23:30 verbringen dann die Nacht im Hause und werden dann um 8/9Uhr morgens abgelöst. Nun wird leider die Zeit die wir hier über Nacht sind nicht entlohnt und wir wollen dies jetzt ändern und uns diese Zeit als Bereitschaftszeit bezahlen lassen. Um jetzt eine gute Argumentationsgrundlage zu haben wollte ich euch bitte mir dabei zu helfen. Also wenn jemand weiß welche § und welche neueren Rechtssprechungen es dazu gibt würde mir das schon sehr viel bringen. Außerdem würden mir Links zu Seiten helfen wo ich mich weiter informieren kann.

ich danke euch für die hilfe

-----------------
"so long and thanks for the fish"

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Utgardloki, zur Bezahlung von Bereitschaftsdienst gibt es keine §§.
Werdet ihr nach einem Tarifvertrag bezahlt? Wenn ja, welcher?

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8011x hilfreich)

Die Frage, ob Bereitschaftsdienst Arbeitszeit ist(und somit entlohnt werden muß), wurde vom europäischen Gerichtshof eindeutig bejaht.
Es gibt noch keine gesetzliche Grundlage dafür in Deutschland.
Aber schon einige Gerichtsurteile zu Gunsten des Arbeitnehmers. Googeln Sie doch mal unter Bereitschaftsdienst.

Einen groben Überblick finden Sie auch unter:

http://www.123recht.net/article.asp?a=2199&f=ratgeber_arbeitsrecht_bereitschaftsdienst&p=1

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Dumbele
Status:
Schüler
(427 Beiträge, 113x hilfreich)

Hallo, wie verläuft den eure Bereitschaftszeit? Werdet ihr geweckt und müsst evtl. arbeiten oder ruht ihr euch nur aus?
Bei uns werden pro Stunde Bereitschaft 1/8 pro Stunde gutgeschrieben, das heißt ich bekomme für 1 Stunde Bereitschaft 7,5 Minuten auf ein Stundenkonto gutgeschrieben. Stunden werden bei uns in Industrieminuten erfasst (60 = 100).
Werde ich in der Bereitschaft geholt, ist es ab diesem Zeitpunkt "normale" Arbeitszeit.
Ein Gesetz ist mir nicht bekannt, bei uns nennt sich das Dienstvereinbarung. Gruß

-----------------
"Dumbele"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.584 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen